Wir haben nichts (Schauungen & Prophezeiungen)

Kuddel @, Samstag, 21.05.2016, 19:06 (vor 1946 Tagen) @ Baldur (3756 Aufrufe)

Hallo Baldur

Jetzt hast Du mir alles, besser als ich es könnte, weggeschrieben :-)

Wir haben nichts in der Hand bei dem Thema, können keinen kausalen Strang durch das Nichts führen, wie es zum Beispiel die Mathematiker im Zahlenkosmos tun können, nachdem sie die 1 erfunden haben.

Das große Bild von all dem was ist bleibt verschlossen.
Hier und da schimmert durch, dass es mehr geben muss, als die sinnlich wahrnehmbare
Welt, aber man kann es nicht zwingen oder missbrauchen.

Sehr verblüffend ist immer wieder, dass das persönliche Menschenschicksal vorausgesehen/geahnt/empfunden werden kann, wie auch mir geschehen.
Für das Menschen-Kollektiv sind aber treffende Voraussagen überaus selten.
Die Feldpostbriefe im näheren Bereich und Nostradamus über die Dauer des Sowjetreiches sind da schon Stecknadeln im Heuhaufen.

Die oben verlinkte Schrift der Frau Emmerich erweckt beim Leser den Eindruck, dass die gesamte Schöpfung bis hinein in die höchsten Höhen der Dreifaltigkeit eine katholische Schöpfung wäre und man um himmelswillen nur "gut" katholisch sein müsse, um eine Chance auf den schönen Himmel zu haben.
Ich bin im Moment so weit, diese Schrift als Missbrauch zu bezeichnen.

Sehr verblüffend ist immer wieder, dass das persönliche Menschenschicksal vorausgesehen/geahnt/empfunden werden kann, wie auch mir geschehen und hier beschrieben.
Für das Menschen-Kollektiv sind aber treffende Voraussagen überaus selten.
Die Feldpostbriefe im näheren Bereich und Nostradamus über die Dauer des Sowjetreiches sind da schon Stecknadeln im Heuhaufen.

Was treibt uns nur immer wieder in dieses Forum?
Vielleicht die Freude an der Perlentaucherei und dem gemeinsamen Stecknadelsuchen mit ein bisschen nett Plaudern nebenbei.

Gruß
Kuddel


Gesamter Strang: