Avatar

Barionas Schau der illegalen Massenimmigration nach Europa (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

BBouvier, Donnerstag, 28. April 2016, 04:06 (vor 1728 Tagen) @ Explorer3687 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Donnerstag, 28. April 2016, 04:31

Genügt sowas den wirklich, um das für eine Schau zu halten?
Die große Frage ist doch, ob annika bereits Schauungen hatte,
die eingetretten sind?

Hallo, Explorer!

Die Frage dabei ist, was man unter einer "Schau" wohl versteht.
Im engeren Sinne war das natürlich per se keine Schau,
da klar erkennbar keine "reale" Zukunftsbegebenheit.
Wobei zu bedenken ist, daß selbst valide und "reale Schauungen"
wohl nur höchst selten künftige Situationen tatsächlich
1:1 abbilden. *
Um eine symbolisch-abstrakte und "richtige Information"
könnte/dürfte es sich dabei jedoch durchaus handeln...

* Als Beispiel für "1:1" möchte ich "Barionas" Schau
erwähnen, die vor fast 20 Jahren (1998!)
Menschen querfeldein und über Wiesen hatte hereinfluten sehen.
Damals haben Taurec und ich uns vergeblich den Kopf zerbrochen,
wie dieses Bild wohl zu deuten wäre.
[image]

Bariona:
"Ich bin mit dem Auto unterwegs Richtung Traunstein.
Ich sehe, daß da Fremde kommen, querfeldein,
über die bis zum Straßenrand kurzgemähten Wiesen.
Sie kommen gruppenweise aus östlicher Richtung (Salzburg)
und ziehen weiter nach Westen.

Es sind türkisch aussehende Frauen und Kinder,
nur mit Plastiktüten in der Hand oder mit kleineren Taschen
um ihre Schultern.
Manche sehen auch aus wie Zigeuner.

Nur ein älterer, hagerer Mann ist unter ihnen.
Sie haben Hunger.
Sie betteln und bitten um Arbeit
."

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion