Schöne Gedanken bringen keinen weiter. Die machen nur Träge! (Schauungen & Prophezeiungen)

Jacke @, Regensburg, Mittwoch, 16.03.2016, 20:47 (vor 2086 Tagen) @ traumtaenzerin (5434 Aufrufe)

Hallo BB und remi,

unter Gesellschaft verstehe ich jegliche Form des Zusammenlebens mehrerer Familien oder Clans, wenn euch dieser Begriff besser gefällt. Sobald sich mehrere Clans zu einer Dorfgemeinschaft zusammenschließen, bedarf es gewisser Regeln und Gesetze, was die Aufgabenverteilung u.a. betrifft. Die Freiheit des Einzelnen hört bekanntlich dort auf, wo die Freiheit des Anderen beginnt ;-) Wer dann für wen spricht ist mir Jacke wie Hose.
Aber es kann nicht sein, dass jemand für unwürdig oder unmündig erachtet wird, nur weil er vermeintlich schwächer ist. Beispiel: Noch in den 60-er Jahren durfte eine Frau weder arbeiten, noch ein Konto eröffnen, noch mit ihren Kindern verreisen ohne die Zustimmung des Mannes! Ich betone hier noch einmal: ich bin keine Emanze, aber ich kann selber denken und handeln und lasse mir nichts vorschreiben! Von Niemandem! Ich behalte mir auch vor, Regeln und Gesetze darauf hin zu prüfen, ob sie sinnvoll sind und dem Allgemeinwohl dienen. Das allein meinte ich damit.
Ein moralisch und menschlich über jedem Verdacht stehender Monarch würde auch von mir akzeptiert werden, aber ...... nicht z.B. die Erbfolge der durch Inzucht erzeugten Nachfahren. Und auch keine Willkür!

Vielleicht hat endlich jemand begriffen auf was ich hinaus will: Neue Lebensformen müssen her, neue Ideen und wie Oberberger schon sagte, permanente Aktivität, nicht: ich habe mein Häkchen gemacht, jetzt seid ihr dran!

Gruß Katja

Hallo Katja!

Beim Lesen deiner Kommentare habe ich den Eindruck du scheust die Realität!?

Die 60er Jahre mit der Situation der Weltenwende zu vergleichen ist Töricht!

noch mit ihren Kindern verreisen ohne die Zustimmung des Mannes!

Der Mann sollte schon wissen wo die eigene Frau mit den Kindern unterwegs ist,
da diese nun mal Verheiratet sind! Es wäre unverantwortlich einfach so wegzugehen ohne etwas zu sagen! Was ist wenn etwas passiert? Was dann?
Das ist das Denken einer Emanze!

Das Schicksal der Frau ist nun mal Kinder hervor bringen und nicht einen auf "Freigeist" machen! Die Frau ist nun mal der bessere Erzieher des Kindes!
Der Mann setzte die Familie schon immer an erste Stelle! So ist es ebenfalls bei mir!
Die Frau zu ehren ist für mich selbstverständlich! Ich brauche da keine Gesetze wie ich jemanden zu behandeln habe! Das weiß ich schon von mir aus selber!
Diese Gedanken stecken schon in mir!

Die Menschen werden durch die kommenden Ereignisse aus ihrem Schlaf gerissen und gezwungen sein umzudenken! Wenn es noch Leute geben sollte die in ihre alten Gewohnheiten wie Fernsehen oder im Internet surfen zurück wollen, werden diese eben Sterben da sie überhaupt nicht überlebensfähig sind! Die Natur macht keine halben Sachen! Es werden nur wenige höhere Chancen haben zu Überleben die zum Schutze der Gruppe aus der Notwenigkeit heraus dementsprechend handeln!

Würdig sind Menschen aus allen Schichten der Gesellschaft die aus der Notwendigkeit heraus handeln und nicht Leute die meinen jetzt mal mitreden zu wollen!

Die Naturgesetze betreffen auch den Menschen, nicht nur die Tierwelt!
Eine kranke Gazelle wird nicht sanfter behandelt, als die gesunde Gazelle!
Das kranke Tier wird früher oder später von einem Löwen etc. gerissen!
Die Natur klopft nicht an deine Tür und fragt dich wie es dir geht und
was du von den kommenden Naturkatastrophen hältst. Die Natur interessiert die schönen Gedanken des Menschen nicht. Sie ist Neutral und Eiskalt!

Das was Taurec beschrieb ist genau das was ich ebenfalls empfinde!
Es kann und darf nicht sein das jeder in schwierigen Zeiten oder eben danach ein Mitspracherecht hat! Das ist fatal! Da wären wir früher oder später wieder da wo wir jetzt sind!

Regeln und Gesetze schränken den Geist des Menschen ein! Er kann sich dadurch überhaupt nicht entfalten! Der Mensch selber sollte eigentlich schon von innen heraus aus wissen was richtig und falsch ist!


Gruß Sven


Gesamter Strang: