Gesellschaft (Schauungen & Prophezeiungen)

traumtaenzerin @, Mittwoch, 16.03.2016, 18:40 (vor 2086 Tagen) @ BBouvier (5484 Aufrufe)

Hallo BB und remi,

unter Gesellschaft verstehe ich jegliche Form des Zusammenlebens mehrerer Familien oder Clans, wenn euch dieser Begriff besser gefällt. Sobald sich mehrere Clans zu einer Dorfgemeinschaft zusammenschließen, bedarf es gewisser Regeln und Gesetze, was die Aufgabenverteilung u.a. betrifft. Die Freiheit des Einzelnen hört bekanntlich dort auf, wo die Freiheit des Anderen beginnt ;-) Wer dann für wen spricht ist mir Jacke wie Hose.
Aber es kann nicht sein, dass jemand für unwürdig oder unmündig erachtet wird, nur weil er vermeintlich schwächer ist. Beispiel: Noch in den 60-er Jahren durfte eine Frau weder arbeiten, noch ein Konto eröffnen, noch mit ihren Kindern verreisen ohne die Zustimmung des Mannes! Ich betone hier noch einmal: ich bin keine Emanze, aber ich kann selber denken und handeln und lasse mir nichts vorschreiben! Von Niemandem! Ich behalte mir auch vor, Regeln und Gesetze darauf hin zu prüfen, ob sie sinnvoll sind und dem Allgemeinwohl dienen. Das allein meinte ich damit.
Ein moralisch und menschlich über jedem Verdacht stehender Monarch würde auch von mir akzeptiert werden, aber ...... nicht z.B. die Erbfolge der durch Inzucht erzeugten Nachfahren. Und auch keine Willkür!

Vielleicht hat endlich jemand begriffen auf was ich hinaus will: Neue Lebensformen müssen her, neue Ideen und wie Oberberger schon sagte, permanente Aktivität, nicht: ich habe mein Häkchen gemacht, jetzt seid ihr dran!

Gruß Katja


Gesamter Strang: