Avatar

Real existente Demokratie (Schauungen & Prophezeiungen)

Fenrizwolf @, Mittwoch, 16.03.2016, 11:44 (vor 2086 Tagen) @ traumtaenzerin (5438 Aufrufe)

Hallo Katja!

Ich teile Deine grundsätzlichen Gedanken.
Aber für mich fängt das Problem mit der Rechtschaffenheit schon damit an,
daß die Stimme des Grüblers ebenso viel wert ist wie die Stimme des
spontanen Propagandaopfers.

Gesetzt den Fall, wir alle währen gleich, im Sinne von moralisch und
intellektuell ebenbürtig, hätten wir eine völlig andere Ausgangslage.

Nur gibt es eben Leute, die ihr Leben lang schwer schaffen, und jene die
es nicht für nötig erachten.
Dann gibt es jene, die der Freiheit sinnvollen Wert beimessen, und jene
die bei kleinstem Widerspruch aus einer Meinung ein Diktat machen.
Gerade darin ist "unsere" derzeitige "Demokratie" ein Musterbeispiel.

Du kannst ja die Spielregeln selber verfassen und durch die Parlamente boxen,
aber am Ende herscht Gruppens... äh... Zwang und höhere Gewalt.

Triebfeder allen bürgerlichen Seins sollte der Wunsch nach Entwicklung sein.
Dafür gehört aber auch eine gesunde Ausbildung der Sinne, der Lehrmethoden
und der Persönlichkeit.

Eben das ist, wenn nicht aufs Sträflichste vernachlässigt, bewußt zerstört worden.

Auf diesem Unfrieden, dieser Ungerechtigkeit, dieser Ungleichheit kann keine
Echte Demoktarie anitken Vorbildes erbaut werden.
Das ist dann ein ideologisches Etwas; bestenfalls eine Utopie, wie der real
existierende Sozialismus und dergleichen.

Erziehe die Menschen zu Menschenm, und Du darfst die heilige Fackel der
Demokratie hochhalten.

Aber was passiert stattdessen?

Es herrscht kapitalistische Barbarei. Wer nicht "in" ist ist nicht "drin".
Wer besser lügen kann, und sich Betriebswirtschaftslehre verinnerlicht hat,
der fühlt sich heute Gott ganz nah.

Mitte der 90er Jahre wollte ein albanischer, krimineller Clan mal hoch hinaus.
Es hätte nicht viel gefehlt, und diese Verbrecher währen allgemein akzeptiert
und zu einflußreichen Amtsgrößen in Hamburg geworden.

Allein der Standesdünkel der selbsternannten Hamburger Elite hat uns davor bewahrt.
Ein charakterlich fragwürdiger Mensch, wie Ronald Schill durfte dort aber
den Richter geben, bevor er als Demokrat versagte.

Weihrauch, Koks, Macht und Nutten. Das ist Demokratie. Nicht das Intellektuelle Ideal.

Der Sozialismus behauptet, wir seien alle gleich. Die Demokratie behauptet, wir
hätten alle die gleichen Rechte und Pflichten.

Als Pubertiernder schon habe ich mir als Gesellschaftform schon so etwas wie einen
Ältestenrat oder Weisestenrat herbeiphantasiert.
Nun haben wir einen Reichstenrat und Abscheulichstenrat.
Da wo uns Vision und Emotion zu neuen Trieben anregen sollten,
wird heute einfach die Erde vergiftet.

Da braucht die deutsche Eiche keine Sau mehr, an der sie sich reiben kann,
nicht mal mehr einer Säge bedarf es.
Ist der Boden erst vergiftet, fällt das germanische Symbol des Lebens einfach
tot um - und damit die Bastion der Denker und Erfinder.

In der Antike, in den ach so abscheulichen Wäldern Germaniens hat es schon
so etwas wie Demokratie gegeben.
Warum sollte das Wort eines Strauchdiebes eben so viel wert sein, wie das eines
Ehrenmannes?

Und was ist ein Ehrenmann? Einer der keine Fehler macht? Mitnichten.
Das ist ein von Idealen Beseelter, der sich dem auch hingibt.
Das kann weder ein totaler Kollektivist noch ein totaler Individualist sein.
Das kann nur eine erwachsene Seele sein, die mit sich selbst ins Rericht geht.

Was haben wir heute - etwa Demokratie?

Faser für Faser dürfen wir bald rekonstruieren, was hier im Land des propagierten
Wahns, von "uns" übrig geblieben ist.

Das mag zwar als ein "deutsches" Problem gelten, aber ich glaube jedes europäische
Staatsgebilde, daß in den letzen 2000 Jahren christianisiert wurde, ist diesem Fluch erlegen.

Wer nötigt Schweden, sich abzuschaffen?

Könnte es nicht doch die Herrschaft der seelisch schwachen sein; so geistig stark
sie auch sein mögen?

Auf der Satellietenkarte betrachtet, gleicht Europa für mich einem mit den Hufen
scharrenden Stier.
Man achte auf die, die am schwungvollsten mit dem roten Tuch herumwedeln.

Mit freundlichen Grüßen

Fenrizwolf


Gesamter Strang: