Einspruch (Schauungen & Prophezeiungen)

traumtaenzerin @, Mittwoch, 16.03.2016, 10:42 (vor 2302 Tagen) @ Taurec (5596 Aufrufe)

Hallo,

Demokratie kann funktionieren in kleineren Staatsverbänden, das hat die Attische Demokratie https://de.wikipedia.org/wiki/Attische_Demokratie gezeigt, die eine Hochkultur hervorgebracht hat, die heute noch als Vorbild gilt. Auch eine Demokratie ist hierarchisch aufgebaut, auch hier braucht man einen Führer. Aber es geht um die Vermeidung von Willkür und Tyrannei und um die aktive Mitgestaltung der Gesellschaft als Bürger. Jeder ist in der Verpflichtung! Auch heute noch gilt in Griechenland Wahlpflicht!
Ich will nicht bestreiten, dass die heutige Demokratie in der Praxis bisher nicht funktioniert hat und sogar oft benutzt wurde, um die Bürger in Dämmerschlaf zu halten. Ich halte trotzdem nach wie vor die Demokratie -evtl. reformiert- für die einzig akzeptable Staatsform für intelligente, mitdenkende und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilnehmen- wollende Bürger.
Beweist mir das Gegenteil, dass alles andere bisher funktioniert haben soll! Jeder Kaiser, König, Tyrann usw. hatte doch auch immer seine "Ratgeber", seine adligen Gefolgsleute, die man durch Schenkungen gefügig machen konnte und das Volk, das doch oft in Leibeigenschaft lebte. Alle diese (zugegeben wunderbaren) Bauten, die in der Vergangenheit entstanden sind, sind mit viel Blut und Ausbeutung des einfachen Volkes entstanden. Abgesehen davon: Je gebildeter jemand ist, desto weniger wird er sich freiwillig fremdbestimmen und übergehen lassen. Man müsste also wieder die Bildung allein dem Adel und Klerus zugestehen :-D

Ich sehe keine andere Möglichkeit, als dass der Mensch in der Zukunft noch eine andere Form des Zusammenlebens wird finden müssen, in der die natürlich vorgegebenen hierarchischen Strukturen erhalten bleiben, aber unter Einbindung des Einzelnen und zum Wohle Aller!

Gruß Katja


Gesamter Strang: