Avatar

Verschwörungen, islamisierung Europas, Untergang Roms (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Dienstag, 23.02.2016, 11:03 (vor 2041 Tagen) @ Leserzuschrift (4684 Aufrufe)
bearbeitet von Taurec, Mittwoch, 26.09.2018, 08:53

Hallo!

Ich halte diese Vorstellung mittlerweile für unrealistisch, aber könnte es denn nicht sein, dass es in Wahrheit die IS Terroristen sind, die hier die Rolle der Bilderstürmer übernehmen und den Vatikan Bewohnern übel mitspielen.
Diese These wurde auch schon einmal hier im Weltenwende Forum gebracht, sie ist aber nicht auf große Resonanz gestoßen:

https://schauungen.de/forum/index.php?id=28487

Letztendlich geht das Ganze natürlich wieder in den Bereich der Systemabbruch Verschwörungstheorien, die ja von Taurec und BBouvier abgelehnt werden,

Jein. Im Grunde sind mir die dummdreisten „Verschwörungstheorien“ zuwider, die mit religiös-fanatischer Penetranz und Unbelehrbarkeit gleich einem alle Probleme lösenden, monokausalen Welterklärungsmodell vertreten werden. Anhänger solcher Theorien kommen oft mit irgendwelchen Geheimplänen, die man allerdings per Google auf „Aufklärungsseiten“ lang und breit erklärt findet oder in den Büchern gewisser „Überläufer“, die aber systematisch falsch verstanden werden.

aber denken sie beide denn wirklich das der islamistische Terror nur eine Eintagsfliege ist, der in Bezug auf den Vorlauf der Weltenwende überhaupt keine Rolle spielt?

Islamistischer Terror ist tatsächlich nur eine Nebenerscheinung. Viel prekärer ist die Überschwemmung Europas mit Massen junger Moslems, die freiwillig nicht mehr gehen werden. Dem folgt in steigendem Maße eine massive Inanspruchnahme des öffentlichen Raumes und „Alltagsterrorisierung“ der einheimischen Bevölkerung.
Die Schwäche und Unfähigkeit der Europäer, künftig eine Rückwanderung zu organisieren, geschweige denn die Grenzen bereits jetzt effektiv zu schließen, also das eigene Revier zu behaupten, ist eine der Hauptursachen des gegenwärtigen Ansturms.
Diese hat wiederum ihre Ursache in der weitestgehenden Auflösung aller gesellschaftlich tragenden Strukturen. Das soziale Umfeld der Menschen, die sich organisch ergänzenden und gegenseitig stützenden Gesellschaftsfunktionen sind in weiten Teilen komplett vernichtet.

  • Unten: Familie, soziales Umfeld (Dorf/Stadtteil). Der Mensch wohnt an einem, arbeitet am anderen Ort, kennt die Nachbarn nicht. Die Frauen werden ins Berufsleben hineingezogen, Familien zerfallen oder kommen nicht zustande. Man ist vereinzelt und wehrlos, während die Invasoren schon durch ihr Auftreten in Gruppen „Kampfkraft“ aufbauen können und die Gesetze mißachten dürfen.
  • “Mitte“: Polizei, Armee, Rechtsprechung sind entweder kastriert, de facto abgeschafft oder von selbstzerstörerischen Ideologien und politischer Gleichschaltung derart unterwandert, daß ihr Wirken im Grunde sogar schädlich ist.
  • Oben: Die Demokratie als politisches Werkzeug der Geldmächte. Diese sind international, wollen offene Grenzen und ungehemmten Menchen- und Warenverkehr. Geht man innerlich völlig im Wirtschaftsleben auf, spielen Völkerunterschiede, Kultur, Lebensart, alles was über das bloße Überleben, Profit und Verkonsumierung hinausgeht, keine Rolle. Diese Dinge werden nicht mal mehr als existent erkannt, woraus man eine beliebige Verschiebung und Durchmischung der Menschen als möglich und wünschenswert ideologisch ableitet. Dem anheim stellt sich eine Reihe nützlicher Idioten, Horden entwurzelter, jedes Maßstabs für das richtige Leben verlustig gegangener Zivilisationsmenschen, welche die entsprechenden Ideologien der Auflösung entwickeln und propagieren: Fachleute diverser Geisteswissenschaften, Dozenten, Professoren, Modephilosophen, Politiker auf allen Ebenen. Es gibt keine Führung mehr und folglich keinen Willen, etwas an der herrschenden Entwicklung zu ändern. Statt dessen werden die Schlüsselpositionen in Staat, Wirtschaft, Gesellschaft von Abbruchunternehmern besetzt, die ihren Wahnsinn für normal halten.

Daß es Verschwörungen gibt, folgt schon aus der simplen Tatsache, daß Demokratie (wie im Lehrbuch) nicht funktioniert und Politik wie seit jeher von elitären Minderheiten betrieben wird.
Auf der anderen Seite der Medaille steht die allgemeine Kraftlosigkeit alt gewordener, vergreister und verstädterter Völker, deretwegen die tragenden, wehrhaften, organischen Strukturen überhaupt erst schwach geworden sind. Ohne den kollektiven Mangel an Vitalität hätten die selbstzerstörerischen Elemente des abendländischen Kulturkreises niemals die Oberhand gewonnen.
Wir befinden uns in der Situation, daß ein Niedergang, der von niemandem beabsichtigt, aber zwangsläufig und unvermeidlich ist, von gewissen Kreisen gezielt und mit voller Absicht herbeigeführt und gefördert wird.

Man kann es vereinfacht mit einem biologischen Körper vergleichen, der bereits zu Lebzeiten die Bakterien (als Stoffwechselakteure mit Funktion für den Organismus) in sich trägt, die schließlich die Verwesung vollziehen. Sobald der Tod eintritt, vermehren sie sich ungehemmt, während die einzelnen Körperzellen, nach dem Verenden des Gesamtorganismus jeglichen Zusammenhangs verlustig gegangen, dem schutzlos ausgeliefert sind. Die Bakterien und Aasfresser verrichten ihr Werk mit voller Absicht, weil es in ihrer Natur liegt.
Die „Verschwörungstheoretiker“ von der dummen Sorte sehen indes nur die Bakterienseite, während sie vom Organismus schon selbst keine Ahnung mehr haben. Sie glauben im Grunde, man müßte nur genügend Zellen auf die Existenz der Bakterien aufmerksam machen, dann würde sich der Leichnam zombiehaft erheben und seiner Verwesung ein Ende setzen.

Langer Rede kurzer Sinn: Es findet also eine Islamisierung Europas als Konsequenz der abendländischen Selbstauflösung statt. Im Zuge dessen ist es durchaus vorstellbar, daß die Reste der Kirche (die Mehrheit der Bevölkerung ist unchristlich und schert sich einen Dreck um die Kirche) in Zukunft von einer starken islamischen Bevölkerungsgruppe quasi mitabgewickelt werden. Für die Europäer ist die Kirche im Alltag zwar unerheblich, weil die meisten jeglichen Bezug zur Religion verloren haben, für die Invasoren ist sie jedoch ein Symbol für das Abendland und seinen (vergangenen) Herrschaftsanspruch.

Der Vatikan ist nur eine Insel in einer Weltstadt an der Südperipherie. Sollte die europäische Bevölkerungsmehrheit zur Bevölkerungsminderheit werden, muß man damit rechnen, daß auch die Tage dieses Konstruktes (das heute nach Kräften an der Selbstzerstörung mitwirkt) gezählt sind.

Zum Schluß noch zwei Nostradamusverse, die dazu passen könnten:

II/29
L’Oriental ſortira de ſon ſiege,
Paſſer les monts Apennins voir la Gaule:
Tranſpercera le ciel les eaux & neige,
En vn chaſcun frappera de ſa gaule.

Der Orientale1 verläßt2 seinen Sitz,
Durchquert die Apenninberge, Gallien zu sehen.
Durchstößt den Himmel, die Wasser und Schnee,
Und einen jeden schlägt er mit seiner Keule3.

1 Frz. „l’oriental“ = „der Orientale“, „der Östliche“.
2 Frz. „sortir de“ = „herauskommen“, „hervorkommen“, „ausgehen“.
3 Frz. „gaule“ = „Stange“, „Latte“, „(Angel-)Rute“ von lat. „vallus“ („Pfahl“).

Z. 1: Die Moslems machen sich auf den Weg.
Z. 2: Sie lassen Italien hinter sich und wollen nach Frankreich (sicher auch Deutschland).
Z. 3: „Himmel“ = Religion = Rom (vgl. den Titel des Films „Königreich der Himmel“), das erobert wird? Wasser = Mittelmeer, Schnee = Alpen
Z. 4: Mit primitiven Mitteln machen sie sich die Europäer Untertan.

III/43
Gens d’alentour de Tarn, Loth, & Garonne,
Gardez les monts Apennines paſſer:
Voſtre tombeau pres de Rome & d’Ancõne,
Le noir poil creſpe fera trophee dreſſer.

Leute der Umgebung des Tarn, Lot und Garonne,
Hütet euch, die Apenninberge zu überschreiten.
Euer Grab nahe Rom und Ancona,
Der (mit) schwarzem Kraushaar1 läßt (ein) Siegeszeichen2 aufstellen.

1 Der Ausdruck könnte auch lauten: „der Schwarze mit Kraushaar“.
2 Lat. „tropaeum“ = „Siegeszeichen“, „Denkmal“, „Zeichen“.

Z. 1 uns 2: Die Franzosen sollten nicht nach Italien gehen.
Z. 3: Dort finden sie ihr Grab nahe Rom. Ihnen fehlen die Mittel für den militärischen Erfolg.
Z. 4: Moslems (schwarze Krausbärte) haben in Italien die Macht übernommen.

III/43 könnte in einer (fernen?) Zukunft liegen, in der eine militärische Eroberung stattfindet und ein islamischer Staat in Italien errichtet wird.

Vgl. auch IX/75, wo die Provence dauerhaft kulturell umgewandelt wird.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: