Person und Schauungen (Schauungen & Prophezeiungen)

rauhnacht @, Dienstag, 16.02.2016, 20:42 (vor 1847 Tagen) @ Dannylee (4789 Aufrufe)

Hallo,
ich hak hier mal ein, weil ich finde, dass in Deinem Beitrag etliche der Probleme mit Schauungen auftauchen und da steht man dann da und sagt: Wer weiß?
Ich grüble da auch immer rum und versuche im genauen Abtasten des schlammigen Bodens einen halbwegs sicheren Stand für mich hinzukriegen. Wobei mir dies Forum in der Auseinandersetzung mit den verschiedenen Ansichten sehr hilft.:-)

> natürlich will ich nicht ganz ausschließen, dass Irlmaier hier und da falsch
[quote]zitiert und interpretiert wurde.
[/quote]
Das ist mit Sicherheit passiert, aber da ist auch das
1;- Problem: Die Weitergabe und Wortwahl oder Interpretation durch den Seher selbst, und dann Anderer. Das allein ist schon ein Problem für sich und konnte man hier kürzlich auch beim "Bauer von Selb"-Faden sehen. Auch wenn ALLE "aufrichtig" und noch leben, so dass man nachfragen kann, ist das schwierig und ergibt menschliche Verwerfungen und so etwas ähnliches wie Flüsterpost entsteht schon zu Beginn. Da ist gaaaaar keine Schuldzuweisung sonstwohin, so ist das halt.

Er selbst hatte von der Presse in seinen letzten
[quote]Jahren die Nase gestrichen voll.
[/quote]

Nicht nur davon, vor Gericht wegen Betrugsvorwürfen zu stehen, ist auch übel. Da ging es m.W. um Naherwartungen ( Achtung, das ist eine wichtige!!Unterscheidung )und schon da musste er sich rechtfertigen.So etwas, ob berechtigt oder unberechtigt, hinterlässt Spuren in der Person des Sehers gemäß seiner Persönlichkeit.
Nicht vergessen darf man ,UND DAS WIRD SO LEICHT VERGESSEN, ist die Reaktion auf solch einen Menschen von den Anderen in auch direkt umgebenden Anderen. "Wenn der weiß, was mit meinem Anverwandten auf dem Foto passiert ist, weiß der-------womöglich auch von meinen Schatten im Keller, mögen sie auch noch so klein sein"
Solch ein Mensch weiß ja womöglich EBEN nicht nur hilfreiches, sondern auch anderes, dunkles. HUH!

Aber es gab und gibt ja etliche Zeitzeugen, sowohl
[quote]im Umkreis seiner Heimatstadt Freilassing und auch im Allgäu, die seine Infos über
sichere bzw. unsichere Gebiete weitergaben und immer noch -geben.
Wenn man überleben will, nützen einem die besten und glaubwürdigsten Schauungen
nichts, wenn diese keine Angaben und Ratschläge zu auch nur halbwegs sicheren Orten
enthalten.
[/quote]
Ja, nur da wird es schon mantschig. Dieser Wunsch " Wenn man überleben will, will man konkretes" wird ja immer und immer herangetragen, immer schon, weil Menschen nämlich in der Naherwartung leben, auch wohl in Schauungen ( dazu später).
[b]Wenn Irlmaier gegen Ende des Zweiten Weltkriegs Bombentreffer richtig
[quote]vorhersagen und dadurch offenbar Menschenleben retten konnte, mögen vielleicht
auch seine Angaben über noch bewohnbare Orte während der kommenden Ereignisse
stimmen.[/b]
[/quote]
Sofern Schauungen in der Naherwartung stimmen, zu einer Person zu der meinetwegen auch über drei Ecken persönlicher Bezug besteht, heißt das noch gar nichts zu Weltenwendedingensschauungen, die sind m.E. obskurer Weise ALLE kaum bestätigt. Was im Detail Irlmeier dazu sah, wissen wir leider gar nicht. Ich vermute Schauungsschnipsel aufgefüllt durch alles mögliche:Und dann; eigene Verarbeitung ( unbewusst passiert das wohl oft), eigene Interpretation ( der Seher versucht sich die Bilder zu erklären),Übereinstimmungen mit Prophezeiungen und auch gegenwärtiger "Erwartungen", Erwartungshaltungen und Suggestivfragen von Menschen, die halt KONKRETER WAS WISSEN wollen, und s.w.
Wer weiß?!
Ja eben, weiß halt keiner, das Haus, die Straße, das Dorf, die Gegend, wo es immer sicher sei.
Und weiß auch keiner, den Mensch, die Zeit, Schauungen sind Schlaglichter auf Zukünftiges und keineswegs Versicherungsbriefe.
wäre ja noch schöner! Stell Dir das mal vor: klar wäre durch dezidierte Schauungen, an die dann auch viel mehr Menschen zweifelsfrei glauben würde, wo es sicher sei. Das ginge doch gar nicht, weil die Wirkung aus dieser Ursache doch wäre, dass da nicht nur Reiche samt Schutztruppen dort wären, sondern eine FLÜCHTLINGSFLUT dann einsetzen würde, was ein Überleben ohne Versorgungspark, den es dann ja nicht gäbe, außer er würde vom Himmel fallen, schon wieder verunmöglicht.
So ist das nämlich mit Schaungen zum Weltendingens, allzu konkret GEHT GAR NICHT, sonst beißt sich die Katze in den Schwanz.

Viele freundliche Grüße, Rauhnacht


Gesamter Strang: