Avatar

Prager Marktplatz und "Inflation" (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Montag, 15.02.2016, 15:01 (vor 1848 Tagen) @ BBouvier (5066 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Montag, 15.02.2016, 15:08

Zwei Nachträge:

1.

<"Die größte Zahl der Herren wird auf dem Altstädter Ring gemordet werden.">

Dabei Handelt es sich um den zentralen Marktplatz Prags:
=>
[image]

... und die Aussage dürfte eher symptomatisch zu verstehen sein.

Siehe Rill/Feldpostbriefe:
=>
"Das Volk steht auf mit den Soldaten.
Denn es kommt die ganze Lumperei auf und es geht wild zu in den Städten.
Er sagte, man soll unter dieser Zeit kein Amt
oder dergleichen annehmen, alles kommt an den Galgen ..
.">

2.

<"Das Geld aber wird zu Eisen, wenn die Not kommt,
und man wird sich dafür nichts kaufen können
.">

Bei derlei und Varianten handelt es sich um Fälschungen "ex eventu"
aus der Inflationszeit der Weimarer Republik,
die zwar nur rein fiktiven "Propheten" (Mühlhiasl&Co.) angedichtet wurden,
jedoch bis in die jüngste Gegenwart hielt man sie noch für
"echte Prophezeiungen" ... so eben auch Irlmaier und dessen
Verleger Adlmeier, die irrig vermeinten, das käme ja wohl noch.

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: