morgen geht die Welt unter, wenn es nicht schon heute abends ist (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Sonntag, 24.01.2016, 23:50 (vor 1937 Tagen) @ Bär (3221 Aufrufe)

Moin, Bär,

der Verfasser des Machwerks ist ein glühend bekennender Zionist. Sehen wir es ihm nach dass er seinen eifrigen missionarischen Feldzug in auserwähltem Auftrag auch über die Sehungen ergießt. Da ist nun mal jedes Mittel heilig. Seit Jahren ist er bemüht ein weniger kritisches Forum in seinem Sinne zu manipuieren.

mein seinerzeitiger Religionslehrer war/ist ebenfalls glühender, ja, grenzenlos fanatischer Zionist.

Er brachte in den Unterricht regelmässig Pamphlete mit, die irgendwelche Offenbarungsträume frommer Rabbiner oder geheimnisvolle rote Kälber zum Inhalt hatten, mit deren Asche sich dann irgendwelche Protagonisten rituell zu reinigen hätten, um anschliessend irgendein Werk zu verrichten.

Entsprechend ging die Welt immer wieder in Kürze unter, das jüngste Gericht bräche herein, und irgendwelche Vorzeichen bedeuteten fortlaufend, dass die biblischen Prophezeiungen sich nun endlich erfüllten, ganz bald schon, bestimmt, nein, sicher. Das war so um 1980.

Wie wir alle wissen, traf nichts dergleichen ein.
Bis heute gerechnet wären das also 35 Jahre Panikmache.

Was jedoch die entsprechenden, ja, wie nennen wir sie am besten, Sektierer, nicht daran hindert, den Zeitpunkt fortlaufend ein kleines bisschen zu verschieben. Und natürlich sei alles immer noch genauso wahr. Und käme dann halt jetzt, nicht früher.

Wie die ewig gestrigen, völlig unbelehrbaren Garabandaljünger.

Deswegen bin ich ja so allergisch, wenn ich den Eindruck habe, jemand nutzt eine Vorhersage als trojanisches Pferd, um seine Glaubensvorstellungen damit zu infiltrieren.

Die Welt ist schlimm genug, sie muss nicht durch religiöse Fanatiker gleich welcher Gesellschaft noch schlechter gemacht werden, als sie eh schon ist.

Grummel.....und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich noch heute ein Apfelbäumchen pflanzen.

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: