Avatar

das Ei in der Hand (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Samstag, 02.01.2016, 20:20 (vor 2217 Tagen) @ Hollabusch (4819 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Samstag, 02.01.2016, 20:28

Schau Dir das Video einfach mal in Ruhe an.

Hallo, Hollabusch!

Du schreibst:
"Man nimmt ein Ei so in die Hand, dass die Eispitze nach oben schaut.
Mit Daumen und Fingerspitzen dreht man das Ei nun um die Längsachse.
Das soll die Erdrotation simulieren.
Nun dreht man die Hand um 180°, so
daß die Eispitze nun nach unten schaut.
Während man die Hand dreht, wird das Ei weiter
zwischen Daumen und Fingerkuppen gedreht.
Die Drehrichtung relativ zum Betrachter hat sich nun geändert.
"

Ja.
Die Drehrichtung "relativ zum Betrachter" hat sich geändert.
Aber für eine auf dem Ei lebende Ameise kommt die Schreibtischlampe
beim Drehen nach wie vor an der selben Stelle über deren "Horizont".

Dein "Argument" hat mit Taurecs Videokreisel
doch rein gar nichts zu tun!

Darüberhinaus ist zu besagtem Film folgendes zu sagen:

1.
Der dort vorgestellte Kreisel hat eine Unwucht von glatt 25%. :-D
Sonst klappt das eh nicht.

2.
Der Kreisel befindet sich auf der Erde (!) mit deren
Gravatitation
- während "die Erde" sich nicht auf eine
"Tischplatte" abstützt sondern sich in frei der Schwerelosigkeit (!) befindet:
Insofern ist das etwas völlig anderes!

3.
Kommt in dem Film die Bewegung West => Ost völlig zum Stillstand,
dann rotiert die gedachte Achse Nord- Südopl selbst (!) senkrecht (!)
und dann schließlich dreht sie sich tatsächlich auch noch nach "rückwärts".

Ich fürchte, das überleben nicht mal Küchenschaben.

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: