Avatar

Abkühlung fehlt in den Schauungen (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 01.01.2016, 22:59 (vor 2116 Tagen) @ rauhnacht (5000 Aufrufe)
bearbeitet von Taurec, Freitag, 01.01.2016, 23:09

Hallo!

Ja, da sprichst Du einen wichtigen Punkt an.

Die wenigen Aussagen dazu sprechen von milden Temperaturen direkt nach der Katastrophe und wärmerem Klima längere Zeit später.

Unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten müßte nachher eintreten, womit wir auch in kleinerem Maßstabe beim Kältesommer rechnen: Abkühlung, Impaktwinter, Fimbulwinter und Massensterben (letzteres fehlt beim Kältesommer). Laut Tollmann (der Polverschiebungen allerdings nicht auf dem Schirm hatte) tritt in den Jahrhunderten nach einem Impakt ein Klimaoptimum durch "Treibhauseffekt" ein.

Die Abkühlung fehlt in den Schauungen völlig. Es sei denn, sie wurde bislang als "Kältesommer" mißinterpretiert und in den Vorlauf verlagert.

Bei Detlef allerdings, der in mehreren Sequenzen einen längeren Zeitraum nachher sah, gibt es zwar eine längere Impaktnacht mit Dämmerung, aber keine Abkühlung. Es geht bei ihm offenbar nahtlos in "eisfreie Antarktis" über.

Der Wassermangel, das Seichtfallen der Flüsse passen zur Impaktdämmerung. Bei weniger Sonneneinstrahlung gibt es weniger Verdunstung und weniger Niederschläge. Das paßt also. Ein Kälteeinbruch mit massig Schneefall ist dadurch ausgeschlossen. Allerdings gibt es keine Bilder von Leuten, die sich nachher hungernd und dürstend den Arsch abfrieren.
Es mag sein, daß solche Bilder nicht in den Dramabogen des Themas passen, dessen Grundstruktur ist: Cäsur/Strafgericht -> danach "Wärme", Aufstieg, goldenes Zeitalter.

Merkwürdig. Mir scheint fast, als würde etwas mit den Schauungen nicht stimmen, die womöglich ein trügerisches Idealbild zeigen. (???)

Sollten die Katastrophen tatsächlich so eintreffen, wie von uns hier skizziert, dürfte das Nachher für einige Zeit eher wie in dem Film "The Road" aussehen: Dunkelheit, Kälte, Massensterben, Kannibalismus.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: