Neokatastrophist (Schauungen & Prophezeiungen)

WernerH @, Freitag, 01.01.2016, 22:16 (vor 2116 Tagen) @ Phoebus (4903 Aufrufe)

Ein schönes, gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr allen Weltenwendlern,

Was um Himmels Willen ist ein Neokatastrophist?

Manchmal erheitern mich die Beiträge auf Wikipedia dermaßen, das mein Neujahrskater glatt in Vergessenheit gerät!!!

https://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Friedrich_(Chronologiekritiker)

Als Neokatastrophist wendet sich Friedrich gegen essentielle, von den Naturwissenschaften vertretene Theorien. So äußert er in Jahrhundert-Irrtum „Eiszeit" (1997) die These, eine Eiszeit habe es in der von den Geowissenschaften postulierten Form nicht gegeben. Als Alternativtheorie beschreibt der, u.a. von den Werken Immanuel Velikovskys beeinflusste, Friedrich ein „Typhon-Szenario“ ähnlich Velikovskys Welten im Zusammenstoß. Dabei sei die Erde durch einen zusammen mit der Venus aus den Tiefen des Raums auftauchenden Irrläufer einer katastrophalen Nahbegegnung anheimgefallen. Durch die ruckartige Verkippung der Erdachse seien die heute als Phänomene länger dauernder Eiszeiten interpretierten geologischen Befunde in einem sehr kurzen Zeitraum entstanden. In den Mythen der Menschheit hätten die damaligen Ereignisse als die sogenannte Sintflut Eingang gefunden. In Erdkatastrophen und Menschheitsgeschichte (1998) bezieht er zudem auch Impakt-Szenarien in seine Überlegungen ein.

Freue mich auf meinen trivialen Job, bei dem ich morgen wieder mit ganz durchschnittlichen Leuten ein wirkliches Dasein fristen darf.

Gruß
WernerH


Gesamter Strang: