Wasser, weil es so wichtig ist! (Schauungen & Prophezeiungen)

rauhnacht @, Freitag, 01.01.2016, 21:22 (vor 2116 Tagen) @ BBouvier (4872 Aufrufe)

Hallo,
Es ist doch insgesamt recht erstaunlich, dass es da keine Bilder von lang verdunkelter Atmosphäre , Kälte und viel Regen und niedrigen Temperaturen nach den umfassenden Geschehen zur Wende in den vermeintlichen Jahren danach gibt.
Die Bilder zu diesen Zeiten sprechen von erhöhter Temperatur, trockenen Landen, niedrig gefallenen Flüssen. Wasser scheint Mangelware zu sein.
Es ist ein wichtiger Unterschied und ordentlich abzugrenzen von der Zeit, wo Wasser kontaminiert mit irgendwas ist. Wäre rein dies das Bild, wäre es dabei geblieben.

Aber nein, es gibt in Häufung die Bilder, wo Wasser fehlt, Trockenheit!

Das ist ein sehr bedenklicher Umstand und beschäftigt mich schon eine ganze Weile.

Angenommen die Interpretationen zu den Kälteimpressionen, verursacht durch Vulkanausbrüche oder Stäuben durch kleinere Impakte stimmen, müssten rein logisch nach den Großereignissen, wo ja wohl auch einiges in dieser Richtung passiert und sogar eben noooch mehr Stäube in die Atmosphäre gelangen, viele Jahre danach ein solches Klima herrschen.

Nach meinen begrenzten Verständnis gäbe es aus dieser Erklärung Bilder von Verdunkelung, Kälte und kaum Niederschlag,oder aber Bilder von Verdunkelung, Kälte und überreichlich Niederschlag.
Die aber gibt es nicht. Sehr komisch.

Gehäuft gibt es Bilder zu Europa mit hohen Temperaturen, keiner Spur Verschattung mit der Folge von Kälte und Regen. Extrem auffallend sind stattdessen die Bilder von Trockenheit.

Wasser wird in diesen Zeiten übel wenig sein und wer es bis dahin geschafft hat, hat dann ein Problem mit Wasser.

Ich möchte dies in den Fokus rücken.

2 bis 3 Jahre in Trockenwüsten oder Steppen zu überleben, bis das Wasser wiederkehrt ist eine enorme Herausforderung und, wie ich denke, kaum einem hier klar und in unseren so überreichlich fruchtbaren Landen auch im Ahnenerbe überaus neu.

Viele Grüße, Rauhnacht


Gesamter Strang: