vergleichende Literaturgeschichte (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Donnerstag, 31.12.2015, 16:41 (vor 2167 Tagen) @ Tribun (4911 Aufrufe)

Hallo, Tribun,


Ich denke eher das der Irlmaier kurz nach dem Kriege es doch nicht so einfach hatte an alle anderen Schauungen heranzukommen. Internet gab es jedenfalls damals noch nicht, das steht fest.

damit unterschätzt Du unsere Altvorderen aber masslos.

Natürlich war alles unendlich viel mühsamer und dauerte länger, aber es war dennoch machbar, und geschah auch über Länder- und Sprachgrenzen hinweg.

Das grösste Hindernis war eher finanzieller Natur oder die über lange Zeiträume bestehende Zensur (was konkrete Voraussagen betraf, die nicht ins Propagandabild passten), aber an die sehr überschaubare, einschlägige Literatur heranzukommen, war seit mindestens 150 Jahren überhaupt kein Problem.

Vielleicht kann Ulrich hierzu mehr beitragen.

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: