Sonne im Westen aufgehend (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Donnerstag, 31.12.2015, 16:11 (vor 2117 Tagen) @ Taurec (4969 Aufrufe)

Hallo, zusammen,


die exponentielle Vermehrung der Menschheit ist dazu gezwungen, durch ein wie auch immer geartetes Grossereignis gleich welchen Ursprungs in sich zusammenzufallen.
Aber deswegen werden sich keine physikalischen Naturgesetze umkehren.


Ich frage mich allerdings, wie der Bauer aus Selb darauf kommt:
„Er befindet sich in etwa dort, wo er jetzt wohnt. Es ist einige Zeit ‚nachher’. Weit und breit steht und ist da rein nichts mehr. Jedoch existieren die Berge Richtung der nahen Grenze noch. Bis zum Horizonte nur grauer, trockener Sand, den Wind leicht vor sich her treibt...sonst nichts. Die Sonne geht auf: Und zwar im Westen!“

Wenn wir dem Selber Bauern weiterhin Seherqualität zuschreiben wollen, erinnert mich das sehr an den Science-Fiction-Film "Quiet Earth, das letzte Experiment".

Der Protagonist findet sich (nach einem Todeserlebnis) an einem Meeresstrand wieder und sieht am Horizont gerade einen Planeten aufgehen.....gross steht er am Horizont, sehr gross, und.....er hat Ringe wie der Saturn.....

Er wurde in der Dimension "versetzt". Ob das mit dem irdischen Körper möglich wäre, darüber lässt sich trefflich streiten, vielleicht ist es ja auch in einer feinstofflichen Dimension.

Aber es ist sicher nicht dort, wo er sich zuvor befand.

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: