es gibt noch eine Schauung meiner Frau (Schauungen & Prophezeiungen)

Tribun @, Oberfranken, Montag, 14. Dezember 2015, 18:43 (vor 1635 Tagen) @ Tribun2984 mal gelesen

Hallo,
da ich mich mit solchen "Schauungen" jetzt beschäftige fällt mir noch so einiges aus den letzten Jahren ein.
Gestern abend habe ich mich wiederholt mit meiner Frau über deren "Schauungen" unterhalten. Und wir redeten nochmals über einen Traum den sie 2003 - ein Jahr vor dem Tsunami hatte.
Wir waren damals in Vrsar/Istrien/Kroatien. Auf einen dortigen Campingplatz hatten wir eine eigene feste Parzelle. Von unserer Parzelle ging es leicht bergab ca. 50-60 Meter an eine gemauerte Sonnen Liegefläche am Wasser. Um diese zu erreichen muss man ca. 10 Treppen nach unten laufen und zum Wasser war es von der Fläche aus nochmals ca. ein halber Meter.
In einen Traum sah sie am Tage eine riesige Welle auf die Liegefläche zurauschen. Die Welle brach in der Liegefläche und die Welle hatte nicht mehr die Kraft unsere Parzelle zu zerstören. Das Wasser lief von unserer Parzelle gleich wieder zurück. Unten an der Liegefläche waren einige Leute, für die kam jede Hilfe zu spät.

Sie sah diesen Traum aus ihren Augen aber irgendwie war sie höher als unsere Parzelle. Als ob sie von oben das erblickte.

Bisher haben wir diesen Traum nicht so wichtig genommen, da meine Frau immer dachte sie sah in Kroatien den Tsunami der 2004 ja woanders war.

Es gibt doch aber Schauungen die besagen, das es im Mittelmeer zu Nukleareinsetzen evt. gegen Kriegsschiffe kommen soll, oder ein Impakt.
Könnte es nicht sein das dadurch ein Tsunami ausgelöst wird. Dieser verteilt sich im Mittelmeer, schwappt zwischen Italien und Kroatien nach oben Richtung Triest.
In Italien müssten die Auswirkungen schlimmer sein als in Teilen von Kroatien. Italien hat fast überall Sandküste. Kroatien hat Stein und Felsen Küste und viele vorgelagerte Inseln. Auch vor Vrsar würden einige Inseln den Tsunami wahrscheinlich abschwächen.
Deshalb keine so große Welle in Vrsar ?
Es gibt auch noch eine weitere "Schauung" meiner Frau. Damit können wir aber gar nichts anfangen.
Es war auch ein Traum. Jemand (war immer im Hintergrund) führte sie über eine Hafenanlage. Ähnlich wie in Dubrovnik. Die Hafenanlage war (wo die Boote reinfuhren) mit sehr großen Steinen (im Wasser) . Die Person/Stimme wollte ihr was zeigen. Das wars, mehr gibt es hier nicht zu berichten.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion