Avatar

Das hätte er wohl gesagt (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Sonntag, 29. November 2015, 13:27 (vor 1681 Tagen) @ Sphynx3631 mal gelesen
bearbeitet von Taurec, Sonntag, 29. November 2015, 13:35

Hallo!

Dass er "Apollyon" meinte.

Wohl kaum. Da ihn die Mutter wiederholt darauf ansprach, hätte er sie wohl korrigiert, wenn sie den Namen falsch gesagt hätte.

Weiter wollte ich daran zeigen wie christlich geprägtes Denken zur Falle wird wenn es um geistige Einsichten und womöglich auch um Schauungen geht. Selbst die Sehenden sind christlich geprägt. Ich meine das auch nicht abwertend, denn wärs nicht christlich wärs irgendeine andere Sichtweise die die Sicht vernebelt.

Klar doch. Nur was ist "christliches Denken"?
Zu bedenken ist außerdem, daß das katholische Christentum (wenigstens im Süden Deutschlands) seit annähernd zwei Jahrtausenden so sehr in alle Ritzen des Geistes und des Seelenlebens gedrungen ist, daß selbst jenen, die sich nicht christlich dünken, solche Denkweisen eignen dürften und zwar in Form eines Konglomerats aus keltischem und germanischem Substrat mit christlicher Überprägung. Hier ist also eine spezifische Form des Christentums entstanden, die vom nahöstlichen Urchristentum und dem frühen Christentum in antiken Städten verschieden ist.

Und einschlägige Symbole aus dem kulturellen Unbewußtsein werden womöglich in Schauungen zurückgespiegelt, um Inhalte darzustellen, die sich in einem gänzlich anderen Kulturkreis wieder anders dargestellt hätten. Z. B. in Indien vielleicht durch irgendeinen Bezug zur vedischen Muttergöttin Prithivi?

Die Toten die aus ihren Gräbern kriechen sind eben diese Werte und Gedanken von denen sich der moderne Mensch befreit glaubt aber denen er dennoch unterworfen ist.

Es wäre wohl das erste Mal, daß der Mensch durch rationales Nachdenken sich selbst grundlegend geändert hätte. Letztlich ist auch das Ablegen christlicher Inhalte nur eine Variante des christlichen-faustischen Denkens selbst. Letztlich bringt man sich immer nur selbst hervor, wobei der "moderne" (europäische) Mensch eher eine sich selbst verleugnende Aberration ist, die nicht fortschrittlich, sondern von sich fortgeschritten ist, darin aber ganz sich selbst entspricht.
Die unverstellte Sicht, die Du forderst, gibt es womöglich gar nicht.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion