Avatar

Lindelied von 1920, Besatzung nicht vor 1921! (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Donnerstag, 26.11.2015, 08:52 (vor 2133 Tagen) @ BBouvier (4158 Aufrufe)
bearbeitet von Taurec, Donnerstag, 26.11.2015, 09:01

Hallo!

Aber um den bunten Fremdling zu erklären, ist auch diese Aussage nicht ausreichend.

Erschwerend kommt ein Umstand hinzu, der Hingerls Aussage von 1925 eigentlich komplett umwirft.

Das Lied wurde im Oktober 1920 veröffentlicht.

(Französische) Besatzungstruppen in Deutschland gab es (Wikipedia zufolge) nicht vor dem 8. März 1921. Die richtige Ruhrbesetzung erfolgte erst 1923.

Hinglers konnte 1920 von "bunten Fremdlingen" auf rationaler Grundlage gar nichts gewußt haben, selbst wenn die Besatzungstruppen überwiegend aus Farbigen bestanden hätten.

Daß die Farbigkeit vorrangiges Merkmal der Besatzer gewesen wäre, ist durchaus fraglich.

Aufgrund dieser Zeitdifferenz erscheint es mir sehr wahrscheinlich, daß Hingerl 1920 mit dem "bunten Fremdling" etwas anderes meinte, als er 1925 behauptete.

Er führt also den Leser entweder gezielt in die Irre oder er war sich der Bedeutung der Worte selbst nicht bewußt.
Letzteres würde bedeuten: Es gibt entweder eine andere Quelle, die Hingerl nicht nennt, oder Hingerl hatte selbst eine Schau über Farbige in Deutschland, die er ab 1923 (irrig?) für eingetroffen hielt, weil er sie interpretierte.

Möglicherweise war er recht froh, daß sich unter den Besatzern auch ein paar Neger befanden, so daß er die Schau abhaken konnte.
In der ursprünglichen Konzeption von 1920 mag es aber sein, daß er eine Schau über Farbige 20xx aus Unkenntnis des Zeitpunktes in die 1920er Jahre verlegte. Das ganze Lied ist ja auf die nahe Zukunft bezogen.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: