Flüchtlinge und M Poidatz (Schauungen & Prophezeiungen)

Roland, Donnerstag, 12.11.2015, 11:58 (vor 2211 Tagen) @ Taurec (3461 Aufrufe)

Hallo Taurec,

was den Traum mit den Flüchtlingen anbelangt, sagte mir meine Freundin heute, sie könne sich genau an die lebhaften Farben der T-Shirts und an die Tennisschuhe erinnern. Es handelte sich vornehmlich um junge Männer. Es ist mir natürlich bewusst, dass es ein wenig lächerlich und überaus bequem ist, jene Vision erst jetzt ex tunc zu erwähnen.
Leider gibt es zu diesem Bild keine weitere Entwicklung.

Zur allgemeinen Erheiterung kann ich stattdessen aber erzählen, wie meiner Freundin das zweifelhafte Privileg zu Teil wurde, in gewisser Weise eine amtliche Bestätigung ihrer seherischen Fähigkeiten zu erlangen. In jungem Alter erschien ihr eines Nachts in ihrem Schlafzimmer in Turin ein Bekannter ihrer Eltern, den sie zuvor kaum zweimal gesehen hatte, M Poidatz. Sie wusste, er war tot. Das hatte sie in so helle Aufregung versetzt, dass sie augenblicklich ihre Eltern aufweckte und die ganze Nacht um ihren Schlaf brachte.
Am nächsten Morgen riefen die Eltern bei den befreundeten Poidatz an, um diskret Erkundungen über den Gesundheitszustand von Monsieur einzuholen. Sie waren nicht schlecht erstaunt, als sie zu hören bekamen, Monsieur Poidatz sei diese Nacht verstorben.
Natürlich wurde über Derartiges nicht in der Famille gesprochen. Da es sich hierbei aber nur um den letzten einer ganzen Reihe von beunruhigenden Vorfällen handelte, erlaubten die Eltern einem übereifrigen Priester, le père Girardi, an ihrer Tochter einen Exorzismus zu vollziehen! Sie kann sich heute noch erinnern, wie unangenehm es war, sich lateinische Formeln an den Kopf werfen zu lassen. Gebracht hatte der sicher gut gemeinte Exorzismus freilich überhaupt nichts!

Im Hinblick auf den schlesischen Traum möchte ich noch sagen, dass meine Freundin eine stark ausgeprägte Abneigung gegenüber jeglichen Gewissheiten hat. Ihr Vater, ein Diplomat, hatte vergeblich versucht, ihr als kleinem Mädchen Jahreszahlen, Schlachten und Grenzverläufe beizubringen. Sie lebt in einer recht "fluiden" Welt ohne althergebrachte Wahrheiten, Opusnummern oder Köchelverzeichnissen!

Beim nächsten Mal werde ich mehr nachhacken!

Mit freundlichen Grüssen
Roland


Gesamter Strang: