@ Ranma (Schauungen & Prophezeiungen)

Ulrich ⌂ @, Germering, Freitag, 07. August 2015, 10:40 (vor 1763 Tagen) @ Leserzuschrift3809 mal gelesen

Hallo Ranma,

Der Zeitplan orientiert sich an Voraussagen von Wirtschaftsfachleuten über die Infrastruktur (Bankenwesen/Geldwesen und Straßen/Brücken/Schleusen), schon geplanten Bauprojekten und vor allem den astrologischen Transiten, die im öffentlich zugänglichen Amanita-Newsletter besprochen wurden.

Ganz phantastisch sind auch Manfred Zimmels "33 abenteuerliche Thesen für die kommenden Jahre!"
http://www.amanita.at/startseite?id=1376

"...
Über die Amanita-Schriften werden vor allem seit 2010 höherdimensionale Informationen in die 3D-Welt heruntertransformiert.
..."

Leider erklärt Manfred Zimmel nicht, wo in der "höherdimensionalen" Welt unten und oben ist, sonst würde ich das mit dem "heruntertransformieren" auch mal versuchen.

"24.
Karma-Umkehr & Karma-Erlösung: Viele ihr ganzes Leben Erfolgsverwöhnte werden in der Endzeit unter der Karma-Umkehr als Vorbereitung zur Karma-Abarbeitung leiden! Wie heißt es schon bei Matthäus 19,30: "Die ersten werden die letzten sein.“

Das ist gut, dann gönne ich mir einen Mittagsschlaf.

"26.
... Dies ist der 33. & letzte Punkt, wo ich nochmals auf den im Alter von 33 Jahren ermordeten Jesus Christus referenziere… Seine eschatologische (Endzeit-) Rede auf dem Ölberg war die letzte Botschaft an seine Jünger vor der Kreuzigung. Im 25:1-13 von Matthäus (Link) finden wir sozusagen die Aufforderung für die (physische) Vorbereitung (= Prepper). Die Zahlen 13 & 25 korrespondieren mit den 144 Monaten der Großen Trübsal (August 2013-August 2025) & den 144.000 Auserwählten, die 3 Mal in der Bibel erwähnt werden:
Dann wird es mit dem Himmelreich sein wie mit 10 Jungfrauen, die ihre Lampen nahmen und dem Bräutigam entgegengingen. 5 von ihnen waren töricht und 5 waren klug. ..."

Ich hätte nicht erwartet, daß Zimmel auch zum Thema Jungfrauen etwas einfällt, ich befürchtete, islamistische Fundamentalisten hätten bei diesem Thema das Monopol.

Nach der (geschätzten) 78sten "Bibel für Aktionäre" nun endlich "Das Neue Testament für Investoren".
Schon wieder ein vorlauter Österreicher, der der Welt verkündet, wo es lang geht.

müde Grüße
Ulrich


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion