Emanuel Minos / 90jährige Frau aus Valdres (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Ulrich ⌂, Germering, Montag, 03. August 2015, 06:49 (vor 1563 Tagen) @ Taurec9530 mal gelesen

Hallo Taurec,

Auch auf anderen Internetseiten findet sich keine Quellenangabe.

der Text ist bereits 1993, nicht erst 1998 an die Öffentlichkeit gelangt:

"Von 1957 bis 1963 studierte ich an der Universität von Oxford. Nach meiner Rückkehr erhielt ich einige Einladungen von der Norwegischen Kirche. Im Jahr 1968 nahmen meine Frau Aase und ich an einer Reihe von Treffen in Valdres teil. Nach dem Gottesdienst, einem Sonntag in der Kirche in Etnedal kam eine ältere Frau auf mich zu. Sie sagte, sie sei 90 Jahre alt und zu dem Treffen mit dem Taxi gekommen. Woher sie genau kam, weiß ich nicht, aber sie sagte, sie sei aus Valdres. Sie wollte über einer Vision, die sie über die Zukunft hatte mit mir sprechen.
Die alte Frau erzählte, und ich habe es aufgeschrieben. Als ich nach Hause kam und las, was sie gesagt hatte, erschreckte es mich. Es war alles so unglaublich und unwirklich, dass ich zunächst einmal beschloss, es nicht zu veröffentlichen, obwohl sie dies eigentlich wollte. Ich legte es in eine Schublade und vergaß den Vorfall. Doch vor acht Jahren, im Jahr 1993, während ich Zeitungen und Zeitungsausschnitte durchsah, die sich angehäuft hatten, fiel ein altes Blatt aus dem Fach. Es waren die Visionen der Frau aus Valdres. [ ??? ] .... Ich beschloss, es bei jedem der Treffen vorzutragen. [wird von dritter Seite bestätigt: "...von einer Ton-Casette eines Treffens in West-Norwegen im Jahr 1995." http://www.egil.bjellaas.com/test/en%20profeti.htm ] ... hat Aufmerksamkeit erregt. Es wurde in Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen nachgedruckt. Manchmal nicht ganz richtig. ..."

frei übersetzt nach http://www.7xs.dk/profetier/valdres1968.htm

Danach folgen die vier Abschnitte, die sich vom Text anderer Fundstellen, die mir Google ausspuckt, unterscheiden, insbesondere der vierte Abschnitt:

"4. Menschen aus armen Ländern strömen in die reichen Länder. Sie kommen nach Europa, nach Skandinavien und auch nach Norwegen. Es gibt viele von ihnen. Und die Leute werden anfangen, sie nicht zu mögen und hart gegen sie sein. (Als sie das gesagt hatte, begann sie zu weinen). Sie werden mehr und mehr wie die Juden vor dem Krieg behandelt. Dann ist das Maß für unsere Sünden voll. Krieg bricht aus. Zunächst als kleiner Konflikt, als ein unbedeutenden Konflikt. Aber es hört nicht auf. Die [???] und [???] entwickeln sich schließlich zu einem großen Krieg. Am Ende des großen Krieges werden schreckliche Waffen in Betrieb genommen, einschließlich Atomwaffen. Luft, Boden und Wasser werden vergiftet und zerstört. Menschen aus den Industrieländern, Amerika, Europa, Australien, Japan und anderen Gegenden werden fliehen. Sie können nicht mehr dort leben. Sie versuchen in die ärmsten Länder zu gelangen, denen das Schlimmste erspart geblieben ist. Aber dort wird man nicht bereit sein, sie zu akzeptieren, so wie wir nicht bereit waren, sie zu akzeptieren."
frei übersetzt nach http://www.7xs.dk/profetier/valdres1968.htm


manchmal-nicht-ganz-richtig-Version:
4. Menschen aus armen Ländern werden nach Europa strömen. (1968 gab es so etwas wie Einwanderung noch nicht. E. Minos) Sie werden auch nach Skandinavien kommen und Norwegen. Es werden so viele sein, dass die Leute negativ über sie denken und sie hart behandeln werden (Ausländerfeindlichkeit). Sie werden behandelt werden, wie die Juden vor dem Kriege. Dann wird das Maß unserer Sünden erreicht sein. (Da strömten Tränen Über die Wangen der alten Dame. E. Minos) Ich kriege das nicht mehr zu sehen, aber du wirst es zu sehen bekommen. Dann kommt Jesus plötzlich wieder, und der 3. Weltkrieg bricht aus (dieser Zusammenhang ist so unverständlich, es mag daran liegen, dass in derartigen Visionen und Gesichtern zeitliche Begebenheiten und Geschehnisse nicht immer chronlogisch geordnet ablaufen. Ein oft zu beobachtendes Phänomen bei Prophezeiungen ). Es wird ein kurzer Krieg sein. (Sie bekam ihn in ihrer Vision zu sehen.) Alles, was ich an Krieg vorher gesehen habe, ist das reinste Spiel im Verhältnis zu diesem Krieg, und er endet mit einer Atombombe. Die Luft wird so verunreinigt sein, dass man nicht atmen kann. Er wird über mehrere Kontinente kommen - Amerika, Japan, Australien und die reichen Länder (Europa). Das Wasser wird verdorben sein. Wir werden den Boden nicht mehr bearbeiten können. Das Resultat wird sein, dass nur ein Rest übrig bleiben wird. Und der Rest aus den reichen Ländern wird versuchen, in die armen Länder zu ziehen (da bei ihnen alles zerstört oder verseucht ist), aber die werden ebenso hart uns gegenüber sein, wie wir zu ihnen waren. ..."
Version von http://www.neue-erde.org/prophezeiungen_3.html

=> Nicht gerade glaubwürdig. :-(

Die Umstände der Veröffentlichung, d.h. das Durchsickern aus einem kleinen geschlossenen Kreis, bei Verzicht auf Bekh'schen Theaterdonner, sowie der Hinweis von Emanuel Minos, daß einige der in Umlauf befindlichen Varianten des Textes das Original "manchmal nicht ganz richtig" wiedergeben, spricht meiner Meinung für seine Aufrichtigkeit und gegen eine rückdatierte Fälschung.

Gruß
Ulrich


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion