Eventuell weitere Quelle (Schauungen & Prophezeiungen)

rauhnacht @, Freitag, 03. Juli 2015, 21:45 (vor 1799 Tagen) @ Jayef4339 mal gelesen

Hallo,
Zu den Wetterereignissen hab ich mal nachgeschaut in diesem;
„Kaleidoskop neuer Informationen“
Eingestellt von BBouvier am 16. Juli 2004 00:18:27,
ich wußte noch, neben anderem ging es da ums Wetter. In meiner Deutung hierzu „Wetter“ ohne Vulkanausbrüche.
Und hab dann folgendes gefunden und wegen diesem Erstzitierten stell ich dies überhaupt nur ein.

„Frage: Anschlag?)
Ja, wird es geben, schon bald sage ich dir.
Ein sehr großer Knall wird Europa erschüttern.
Amerika ist nicht betroffen.
Im Süden vereinigen sich die Kräfte und
beginnen Krieg im Land neu.
Achte auf die Chinesen, sie bereiten sich
bereits vor um die Kämpfe zu blockieren.
Katmandu (Himalaya) wird vernichtet, wenn die Erde erbebt.
Zeichen der Erde beschreiben den Weg
der Drachenlinien (Kraftlinien), die Erbeben,
wo Böses im Übermaß geplant wird.

So zeigt die Erde selbst die Gefahrenorte
für zukünftige Ereignisse von Bedrohung.“
Ich bin noch ein bisschen Hin und Her gerissen, ob das Fettgedruckte ein Treffer ist.
Eigentlich denke ich, eine Voraussage zu einem Beben am Himalaya dürfte nicht so ganz hervorstechend sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies mal irgendwann so ist, ist groß. Dies aber mit den Zeichen der Erde und Drachenlinien im Zusammenhang genannt, beeindruckt mich durchaus sehr. Ich erinnere an das eher kleine, aber dafür am sagenumwobenen Unterberg zeitnahe Ereignis des Felsabsturzes mir roter Ausschwemmung. Dies erschien mir bedeutsam und laut irgendwelchen Menschen u.a. dem Dalai Lama ist der Unterberg über diese „Kraftlinien, Drachenlinien“ mit dem Himmalaya verbunden.
Wenn ja:


„Beachte die Zeichen der Natur. Das Klima ist im Umbruch, der Strom verändert
die Lebensbedingungen“

Nicht nur dieses Zeichen beachte ich, sondern natürlich auch viele andere und eindeutig JA, würde ich sagen, dass Klima ist im Umbruch. Da ich an die angeblich menschgemachte Variante dazu nicht glaube, grübel ich über andere.
Sonne, Magnetfeld, daraus folgend bis hin zu Verkippung ( ach, je), aber eben auch Erdbeben, Vulkanaktivität, Flutwellen. Beginnend seit geraumer Weile und ständig ansteigend weiter wirkend ( Beobachtungsgabe: Rumgemurkelt wird dann daran auch noch)

Ich denke, dass Meteoritenstürme ect. durchaus schon auch noch auftreten werden, aber ich glaube nicht, dass diese die vielleicht vernachlässigbaren Wirkungen jetzt erklären und auch nicht den Gesamtkomplex. Insbesondere die Kälteabstürze und auch Stürme vermeine ich – dann- durch anderes verursacht zu sehen.


„Frage: Was gibt es Neues?)
Antwort:
Urgewalten, losgelöst.“
„(Frage: Das bedeutet was?)
Antwort:
Stürme ziehen über Land und Länder. Zeichen das ist für Wandel des Wetters.
Fluten und Stürme, einige Zeiten des Frostes. Beginnt Zeit nun jetzt und
regiert fortan das Eis.

(Frage: Was heißt das genau?)
Antwort:
Alles geht seinen Gang von nun an. Menschen nicht mehr verhindern können was
losgelassen. Dunkle Macht sich nun vereint und die Schatten der Dämmerung
ihr Werk vollenden. Hüte dich vor Reisen in den Süden, Gefahr ist groß die
dort lauert. Stürme brechen los sobald das Haus errichtet.“
Diese eher kryptische Antwort zur genaueren Erklärung: Nun ja, so etwas stört mich und überhaupt werte ich in solcher Form durchgegebene Botschaften eher mehr als skeptisch.
Insgesamt aber spricht mich vieles in diesem „Kaleidoskop“ stark an und entspricht in Sequenzen mir eigenen Sichten oder auch Ahnungen.
Selber Foppgeist oder morphogenetisches Feld?
Vorsichtig betrachtet würde ich dies Erstgenannte als Treffer werten, eigentlich nur wegen der zutreffenden Kombination
und dann steht da in Zusammenhang zu Stürmen, Wetterwandel, Flut und Frost nichts zu Meteoriten und Vulkanen.

Nachdenkliche Grüße, Rauhnacht


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion