Steine im Weg (Schauungen & Prophezeiungen)

Keynes @, Mittwoch, 01. Juli 2015, 13:55 (vor 1801 Tagen) @ Taurec4077 mal gelesen

Hallo Taurec

wieso wirfst du dir selbst Steine in den Weg?


Dann wären aber die Aussagen über eine gute Ernte, zeitiges Frühjahr, warmen Winter vor dem Krieg falsch. Letzteres ist nicht auszuschließen, denn diese Aussagen entstammen der Volkssage und stimmen womöglich gar nicht.

Wieso degradierst du aufeinmal diese Aussagen nur um den Kältesommer in dem Maße zu bestätigen?
Egger Gilge sprach vom Kältesommer!

Alternativ müsste man den Kältesommer weit vor dem Krieg ansetzen, mindestens 6 bis 7 Jahre.

Damit habe ich kein Problem weil erst so vollkommen logisch.

Es erscheint mir persönlich aber nahezuliegen, anzunehmen, all diese Schauungen zeigten nicht beliebige Ereignisse, die nicht miteinander zu tun haben, sondern Aspekte eines Geschehens. Dann würden Kältesommer, Erdbeben, Tsunamis, Finsternis eine gemeinsame Ursache haben, die wohl im Himmelskörper zu suchen ist. Diese Annahme läßt einen geringere zeitliche Abstände bevorzugen.

Wie sieht es mit Garabandal als Quelle aus? Ist sie noch brauchbar?

Ein Kältesommer mag gerne im kleineren geografischen Rahmen, ähnlich 1816, geschehen.
(Alpen, Alpenvorland)
Damit wären alle bedient.


Gruss


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion