Brecheisentaktik (Schauungen & Prophezeiungen)

Keynes @, Mittwoch, 01. Juli 2015, 11:13 (vor 1801 Tagen) @ BBouvier4159 mal gelesen

Hallo BB

du willst hier mit dem Brecheisen ins Haus!
auf deine Frage:


Kannst Du diese Behauptung: Impakt/Vulkan => "nicht darf", vielleicht erläutern?

Der Kältesommer ist hier nicht das Problem sondern seine Ursache, nimmt man als Ursache
einen Impakt oder Vulkanausbruch dann steht man vor dem Problem warum es plötzlich in den
Jahren darauf vollkommen wieder „normal“ ist, mit sehr guter Ernte im Vorkriegsjahr.

Deswegen auch meine logische Schlussfolgerung im Beitrag vorher:
Der Kältesommer (irgendwann vorher) kann ruhig vom Vorimpakt ausgelöst werden
doch muss das etliche Jahre vorher stattfinden.

Die Kälteperiode von 1816 dauerte glatt 5 Jahre bis sich das Wetter halbwegs normalisierte,
im Osten Europas war vom Jahr ohne Sommer keine Rede, die Polen exportierten ihren
Getreideüberschuss kaum teuerer als in den Jahren zuvor.

Man kann hier zu dem Schluss gelangen dass im Falle eines Vulkanausbruchs der Temperatursturz
sich, auch diesmal, nur in den Alpengebieten bemerkbar macht und dann höchsten für 3 Jahre.
Falls dich diese These befriedigt dann müssen wir den Kältesommer nur um glatt 4 Jahre vom
Kriegsjahr weg, nach vor setzen und das Bild passt.

Im Bild die maximale Temperaturabweichung von der mittleren Temp., für Uccle nahe Brüssel.
1816 war garnicht so schlimm!

[image]


Gruss


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion