Avatar

Weiter verknüpft und vertieft- Im Vorlauf des Jahres "X" ein vernichtender Impakthagel (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Dienstag, 30. Juni 2015, 13:46 (vor 1834 Tagen) @ BBouvier4962 mal gelesen
bearbeitet von Forumsleitung, Mittwoch, 01. Juli 2015, 23:38

Der Waldvierteler:
"Die Überschwemmungen im Mittelmeergebiet werden durch A-Waffenzündungen
in großer Höhe über der Adria, von Norden beginnend, hervorgerufen.
Die Erschütterungen sind bei uns deutlich spürbar.
New York wird unerwartet (!) bereits zu dieser Kriegszeit durch kleine Sprengsätze,
die sehr nieder explodieren, zerstört."

Anmerkungen:
Einen "Krieg" hat sich der WV nur (aus)gedacht, weil er die sich zerlegenden
Impaktoren, bzw. deren Folgen, irrig (wie ja auch Johansson!)
für einen "Waffeneinsatz" hält:
Ohne "Krieg" doch kein Waffeneinsatz.

Auch Johansson, dem vor 100 Jahren "Impakte" völlig fremd waren,
vermutet irrig "neue Waffen" als Ursache der kontinentweiten Zerstörungen:
=>
"Infolge neuer Waffen kommt es in USA zu fürchterlichen Orkanen
und Brandkatastrophen, die größten Städte werden zerstört."

Zurück zum WV.
An anderer Stelle führt er zu der Zerstörung Neu-Yorks aus:
"Wenn man bedenkt, daß es im Frühsommer (!) sehr zeitig hell wird,
könnte das ja auch in den Morgenstunden sein."

Johansson kann die Jahreszeit nicht zuordnen...Herbst, oder aber Frühjahr:
"Jedenfalls muß sich auch diese Katastrophe im Herbst oder Frühjahr ereignen,
da nirgends Schnee lag....Über allen Nordseestaaten lag Dämmerung." => Morgenstunden!

Johansson zu Neu-York:
"Unter den nordamerikanischen Städten wurden folgende als besonders betroffen bezeichnet:
Chicago, Minneapolis, Washington und New York...
... riesige Wolkenkratzer schwankten.
Die Stimme erläuterte, daß diese Gebäude von Zerstörung bedroht seien."

Der WV:
"Die Häuser ( in Neu-York) fielen nicht um oder in sich zusammen, sondern sie wurden
meist als ganze, sich nur wenig neigend, vom Explosionsherd weggeschoben."
=>
Die Druckwelle der Impaktoren reißt sie aus den Fundmanten.

Und Johansson:
"Davon zeugten Ruinen und eingestürzte Gebäude;
der Orkan fuhr heulend durch die Straßen der Weltstadt ..."

"Doctorian":
"Ich hörte den Weltmarkt mit großen Erdbeben zusammenbrechen
und Wolkenkratzer in New York einstürzen. Millionen starben."

Des weiteren.

Der WV, der die Impaktoren irrig für "A-Waffen" hält und daher
einen "Krieg" postuliert, kann deswegen auch gar nicht sagen:
"Worum es bei dem Krieg in Südeuropa geht ... Er beginnt in der Nähe
der Adria (s. die Impaktoren über der Adria oben) und endet in der Türkei"...
Auf den Feldern bei uns sah ich zu der Zeit kaum Vegetation."

1.
Wieder offenbar ein Hinweis auf "Frühjahr".

2.
Parallele zu Johansson, dessen "Orkan" u.a. Italien schwer trifft:
"Auch Italien wurde schwer heimgesucht, und dort ganz besonders Sizilien...
Dieser Orkan raste dann über das Schwarze Meer, die Krim und Südrußland hinweg."
Schwarzes Meer/Dardanellen = Türkei!

Und - so der WV:
"Die Menschen im übrigen Europa sagten sich da noch erleichtert:
Na, Gott sei Dank nicht bei uns!"
=>
Wohl kaum der "Dritte Weltkrieg"!

Meine Schlußfolgerungen:

1.
Im Vorlauf des Jahres "X" ein vernichtender Impakthagel.
Besonders betroffen sind die USA und England.
Johansson: "... kein Land schien mir so schwer betroffen wie Großbritannien ..."
Rill zum späteren Kriege entsprechend:
"Die kriegsführenden Staaten seien Rußland gegen Türkei, Deutschland, Polen, Frankreich,
England und Amerika seien mit sich selbst beschäftigt."

2.
Auf den Impakthagel folgt der bekannte "Kältesommer".
Die Atmosphäre ist massiv eingetrübt => Temperatursturz.
- Aschen durch verheerende Brände (J.: "der Himmel (in den USA) glich einem einzigen Flammenmeer."
- Aschen durch Impaktauswürfe
- Aschen durch Vulkanausbrüche

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion