Avatar

Unschärfe (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Taurec ⌂ @, München, Mittwoch, 06. Mai 2015, 13:15 (vor 1598 Tagen) @ BBouvier3829 mal gelesen

Hallo!

Die davon abgeleitete These lautet:
=>
"Informationen über ein künftiges Geschehen,
das der Bedarfsträger aufgrund Vorherwissens ändern könnte:
- glaubt er nicht
- erreichen ihn zu spät
- sind
* zu ungenau
* zu symbolisch
* oder sonstwie für ihn völlig unbrauchbar"

(Denn sonst entstünde ein Paradoxon!)

Odin hat es auch mal griffig formuliert:

Es ist nicht möglich, eine wahre Präkognition vor ihrem Eintreten beliebig genau zu kennen. Der Bekanntheitsgrad einer noch unerfüllten Präkognition ist umgekehrt proportional zu ihrer Genauigkeit.

Und diese Genauigkeit schließt sowohl die Datierbarkeit, als auch Details des Ereignisses ein.

Daher ist Nostradamus, der bereits jedem Schulkind ein Begriff ist, so gut wie unverständlich und wird in der Regel erst nach Eintreffen geknackt, während Phänomene wie die Feldpostbriefe überhaupt erst bekannt werden, nachdem die präziseren Teile eingetroffen sind.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion