Zufällig aus dem Zeitenstrom gefischt? (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

rauhnacht, Freitag, 13. März 2015, 22:27 (vor 1676 Tagen) @ Centao3515 mal gelesen

Hallo Centao


Da ich darunter eigentlich nichts mit Kirche und so verbinde, mache ich es mir einfach und sage halt mal:

"Antichristlich bedeutet: wider dem Leben. Entgegen dem Leben ( der Welt) zuträglichen Bedingungen ( langfristig betrachtet und äußerst schwer beurteilbar) , Nekrophil versus biophil,
Verdrehung von Gesetzlichkeiten und Werten ( auch schwer beurteilbar, weil, was wissen wir schon?), Umkehrung oder perverser Abklatsch von Schöpfung ( Disharmonie, Genmanipulation, Wettermanipulation, Allmachtsglaube), und eben UNMENSCHLICH u.s.w."

->
Da hast Du mir aber was vorgelegt.., aber auch für das bisschen was ich weiß und was bei den meisten Christen mit Leben vs. Verderben verbunden wird, ist dies stimmig! Eine lange Geschichte der Irrtümer und Fehler, die übrigens in der vergleichenden Rückschau der meisten Religionen nicht immer so emsig, ja oft masochistisch betrieben wird...

Zu diesem letzten Satz von Dir sage ich auf jeden Fall: Ja!
Und liegt vielleicht daran, dass Konstrukte, um Bestand zu haben, sich halt mal auf irgendwas festlegen müssen. Womit dann der Dogmatismus einhergeht und die lebendige Beziehung der "religio"schwer leidet. Oder anders ausgedrückt: "Fehlerwahrnehmung", wenn überhaupt rückwärtsgewandt als Buße, statt daraus schließend vorwärtsgewandt: Erkenntnis. Aus der Erkenntnis müsste sich etwas ändern zur Zukunft im Konstrukt und dies natürlich keineswegs NUR herabgebrochen auf den Einzelnen als ÜBERMENSCHLICHEN Anspruch. Aus DEM kommt dann der Masochismus, was ziemlich praktisch ist für die Macht des Konstruktes.
Allerdings weiß ich wirklich nicht, ob ein Konstrukt, dass derart wandlungsfähig wäre, denn überhaupt Bestand hätte als richtungsgebende Macht, vor allem für die Vielzahl der Erkenntnistreppchen.
Stört mich aber überhaupt nicht, denn m.E. geht tatsächlich jede Einzelne genau den Weg, der ihm gemäß und verständlich.Andere kann er ganz schlicht nicht sehen und das wars dann auch schon.


Zum folgenden Teil eine wichtige Frage:

Denkst Du, dass das "Kind seiner Zeit" als antichristlicher Führer zufällig gefunden wird, vom Zeitenstrome??

Oh,Oh. In dem Satz da von Dir ist für mich schon ein Stolperstein.
Denn entweder ist da was zufällig -------
oder aber eine Wirkung( oder was verstehst Du denn darunter?) des "Zeitenstromes".
Ich antworte halt mal: Ich glaube NICHT an Zufälle. Für mich hat alles eine Wirkung, die wirkt und immer so weiter.
(Wichtiger Einschub:Dennoch sind Menschen keineswegs Schafe auf Spur, sondern erkenntnisfähig und als Einzelne auch ,eher selten, in der Lage ins Gleichgewicht der wirkenden Kräfte zu gelangen. DAS ist dann Harmonie.)
Dies "Kind seiner Zeit" wurde erzeugt und wird gefunden werden aus all den Kräften, die im "Zeitenstrom" wirkend agieren. Die Kräfte sind "alles", was da halt so wirkt im Rundumschlag, also Alles. Und wie immer, gibt es dann dabei Kräfte, die den Weg zu dieser aus der Fiktion oder auch Drohung Wirklichkeit werdend unbewusst mitgestalten, Kräfte, die versuchen gegen zu halten und Kräfte, wegen ihrer Eindeutigkeit ziemlich mächtig, die sehr bewusst agieren, um eben dieses zu schöpfen.
Also, nix Zufall. Jeder wirkt und die, die ihre Macht dazu erkannt haben, sehr fokussiert.Wenn auch mit gänzlich anderem Glauben, ich vermute, die glauben, das wäre "Gut" im Sinne von notwendig zur Erhaltung der "Welt"ect. Wobei sich dann der Kreis zu den Fehlern und Irrtümern schließt und mir nix mehr einfällt.

Mit freundlichen Grüßen von Rauhnacht


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion