Avatar

Ja, leider... der Imperator (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Donnerstag, 12. März 2015, 23:51 (vor 1850 Tagen) @ Ulrich4008 mal gelesen

Hallo!

Die Legenden bzgl. dieses zukünftigen Kaisers sind untrennbar mit der Idee des personifizierten Antichristen verknüpft, dazu im "Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens" das Kapitel "Chiliasmus"(pdf).

Ja. Das bringt leider auch den Kaiser/großen Monarchen oder wie man ihn nennen will, auf den wir uns hier immer wieder kaprizieren, gehörig ins Wanken, da es wohl kaum unbeeinflußte Quellen gibt, die originäre Schau ohne Beeinflussung christlich-eschatologischen Sagengutes sind.

Die französischen Prophezeiungen über den großen Monarchen, über die Melito San Miguel ein ganzes Buch geschrieben hat, kann man wohl samt und sonders vergessen.

Ebenso die älteren deutschen Prophezeiungen bis hin zu Kugelbeer, dem Lindelied und Irlmaier.

Die Frage ist, ob die Aussagen, je jünger sie werden, irgendwann in authentische Schauungen übergehen.

Haben Irlmaiers Aussagen über den Monarchen in Lederhosen einen echten Kern oder liegt dem nur das alte Motiv des bescheidenen Bettel-/Bauernkaisers zugrunde? Vermutlich letzteres.

Haben die Aussagen des Waldviertlers über den Kaiser einen echten Kern? Es ging ja bekanntlich davon aus, er selbst werde Kaiser, was zumindest bedeuten würde, daß er eine Vision dazu gehabt hätte. Es sei denn, er ist völlig plemplem.

Die vergleichsweise neue Frau aus Trier allein wären eine ziemlich dünne Quellenbasis.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion