Störung des Magnetfelds (Schauungen & Prophezeiungen)

JohnDoe78 @, Freitag, 06. Februar 2015, 22:39 (vor 2090 Tagen) @ Taurec4135 mal gelesen
bearbeitet von JohnDoe78, Freitag, 06. Februar 2015, 23:09

Mir fällt adhoc nur ein richtig fieser Sonnensturm ein, der eine für die Erde ungünstige Richtung hat. Das wäre ein riesen EMP, was zumindest viele Forumsseher bestätigen könnte, die in ihren Zukunftsvisionen keine Autos sahen bzw. auf das Fahrrad angewiesen waren. Manche schauten eine Störung des Flugverkehrs.
Einer schaute sogar Nordlichter in Mitteleuropa, was durch einen Sonnensturm erklärbar wäre.

Glaubt man der Theorie des Geodynamos, wird sich das Magnetfeld danach wieder stabilisieren, wobei sich Kovektionsströmungen im Erdinneren und die Ausrichtung des Magnetfeldes sich natürlich ändern könnten.

Nachtrag:
Ist der magnetische Sturm stark genug, wird sich wohl das Erdmagnetfeld an der Richtung des Sturms ausrichten. Werden wir Frontal getroffen, werden wohl Nord- und Südpol in jetztige Äquatornähe springen, zumindest solange der Sturm anhält...


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion