Re: Zu Nostradamus V/16 (Schauungen & Prophezeiungen)

ods @, Freitag, 02.01.2015, 18:02 (vor 2529 Tagen) @ Taurec (4336 Aufrufe)

Hallo zusammen,

BB und ich haben mittlerweile rund den halben Nostradamus bereits überarbeitet und diesen Vers anders interpretiert, insbesondere die erste Zeile.

Die Interpretation klingt schlüssig, meinen Glückwunsch.

Es ist möglich, daß dieser Vers in die fernere Zukunft gehört. Es scheint bei Nostradamus einen Großzyklus aus vergleichsweise vielen Versen zu geben, der eine islamische Erhebung beschreibt, die ihr geistiges Zentrum in Persien hat, allmählich den ganzen nahen Osten, Ägypten, Nordafrika, Byzanz (Türkei), den Balkan erfasst und schließlich sogar Spanien, Italien und Südfrankreich erobert. Das europäische Reich scheint zu dieser Zeit in einer Krise zu sein und von zentrifugalen Kräften auseinandergetrieben zu werden. Dann tritt "Chyren" auf, wirft den Islam (erneut) aus Europa, eint das Reich, steht am Ende sogar im Zentrum der islamischen Welt und wird zum "christlichen Weltherrscher". Es gibt überaus viele Verse, die sich relativ problemlos in diesen Handlungsbogen einreihen lassen. Tatsächlich kann sich das Ganze über mehrere Generationen hinziehen. Nichtsdestoweniger ist das alles höchst spekulativ.

Auch wenn es etwas Off-topic ist darf ich eine mögliche alternative Interpretation vorschlagen.

Chiren (Selin) ist der bei Nostradamus am häufigsten genannte Name. Und es gibt nur einen Vers der nahelegt, dass Chiren ein "guter Monarch" sei:

IV-77
SELIN Monarque l'Italie pacifique
Regnes unis Roy chrestien du monde:
...

Wenn ich die zweite Zeile so interpretiere, dass Chiren indirekt dafür sorgt, dass sich die christlichen Könige der Welt vereinen/verbünden - weil sie sich vor Chiren fürchten - dann bricht das Kartenhaus des guten Monarchen Chiren zusammen. (Die Interpretation eines indirekt verursachten Ereignisses sehe ich auch in der dritten Zeile von X-72, aber das ist ein anderes Thema.)

Im Vorwort an seinen Sohn Cäsar lautet die erste Vorhersage für die Zukunft (Übersetzung von Allgeier):

Ich bin auch davon überzeugt, daß die Briefe ein riesiges Gequassel auslösen, weil ich herausfand, daß der Welt ein Aufruhr bevorsteht. Die Überschwemmungen und die Fluten werden so hoch steigen, daß es kaum ein Gebiet mehr geben wird, das nicht mit Wasser bedeckt wäre. Und das wird so lange dauern, daß alles verloren zu sein scheint, abgesehen von Volkskunde und Ortsbestimmung. Vor diesen Ereignissen aber und ebenfalls nach der Riesenflut wird es ...

Im Vorwort an Heinrich II., König von Frankreich, lautet die erste Vorhersage für die Zukunft (Übersetzung von Allgeier):

Dann [zu Beginn des 7. Jahrtausends], ... werden die Gegner Jesu Christi und seiner Kirche übermächtig zu wuchern beginnen. [Es folgen Abschnitte, die keine Vorhersage für die Zukunft machen.] Ich sehe, daß hauptsächlich auf die Kirchen Gottes, dann aber auch auf jene, die die irdische Macht verkörpern, ein riesiger Verfall zukommt, verbunden mit tausend anderen unglücklichen Ereignissen.

Ich stelle einmal die These auf, dass die riesige Überschwemmung dasselbe meint wie die übermächtig wuchernden Gegner Jesu Christi. Nostradamus schreibt viel davon, dass seine Sehergabe von Gott kommt, und er zitiert auch öfters Bibelverse. Insofern ist der Niedergang des Christentums eine absolute Katastrophe, eine Sintflut sondergleichen.

Dann stelle ich die These auf, dass der am häufigsten genannte - Chiren - diese Überschwemmung auslöst. Einen weiteren Beleg dafür habe ich im Moment nicht.

VIII-16 (Übersetzung von Allgeier)
Am Ort, an dem HIERON sein Schiff erbauen ließ,
entsteht eine so große plötzliche Flut,
daß es keinen Ort und keine Erde mehr geben wird, die man betreten könnte.
Die Fluten steigen am olympischen Felsen hoch.

Vielleicht baut auch dort, wo Hieron II. von Syrakus sein Prachtschiff bauen ließ, Chiren sein Schiff, also seine neue Religion, auf. Damit wird also die Riesenflut ausgelöst. Anders gesagt könnte Chiren seine Religion in Syrakus gründen (und dann weiter durch Europa ziehen). Übrigens könnte die Gründung einer neuen Religion theoretisch bereits gestern passiert sein; es muss keineswegs einen großen Presserummel geben. In der nächsten Woche berichtet dann vielleicht eine sizilianische Lokalzeitung mit einem kleinen Artikel zum ersten Mal davon...

Leider läuft mir gerade die Zeit davon, und ich will jetzt nur noch ein paar Stichworte hinschreiben, die mehr als Merker für mich gedacht sind. Wenn ich mehr Zeit finde will ich es genauer schreiben.
- Neue Religion hat Donnerstag als Feiertag (X-71)
- Neue Religion mit neuer Zeitrechnung (580, 703 in VI-2)
- Neue Religion könnte als "Islamische Reformation" in der Presse dargestellt werden.

Taurec, ich darf dich zitieren: Nichtsdestoweniger ist das alles höchst spekulativ.

Gruß von ods


Gesamter Strang: