Avatar

Napoleonisch (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Mittwoch, 03. September 2014, 10:25 (vor 2046 Tagen) @ BBouvier3227 mal gelesen
bearbeitet von Taurec, Mittwoch, 03. September 2014, 10:33

Hallo!

Da fällt mir sogleich der frz. Pater Mattay ein.
Bretagne, napoleonische Zeit.
=>
"Fremde Mächte werden rüsten, nicht zur Unterstützung der Rechtmäßigkeit,
sondern mit dem Ziel, Frankreich zu teilen.
Der Zar Rußlands, an der Spitze einer großen Armee,
wird bis zum Rhein kommen, den er nicht überqueren wird,
weil (!) ihn dort eine unsichtbare Hand aufhalten wird.
Er wird den Finger Gottes sehen.
Und zu einem gegebenen Zeitpunkt wird ganz Europa im Feuer stehen."

Mattay in Stichpunkten:
- Verfolgung der Kirche, besonders in Städten, und ein junger Papst folgt
- sechs Wochen Krieg Tag und Nacht ... das Feuer erreicht nicht die Bretagne
- drei große Städte (Frankreichs) gehen unter
- frz. Kaiser nach Scheitern der Republik
- dieser Kaiser verfügt über eine Truppe Ausländer (= Fremdenlegion?)
- der Kaiser schafft dann in kleineren Kriegen Ordnung, insbesondere in England
- drei Jahre weiterhin hohe Steuern wegen Mißwirtschaft der alten Regierung
- der (neue?) russische Zar unterstützt nunmehr die Katholiken in seinen Ländern
(... Genaueres weiß ich diesbezüglich nicht, so Mattay)

Wenn ich da so lese, scheint mir der Inhalt völlig auf die napoleonischen Kriege bezogen zu sein und zwar zu einem Zeitpunkt, bevor die Völkerschlacht bei Leipzig verloren ging, in deren Folge Russen und Preußen den Rhein überschritten (siehe Blücher bei Kaub) und Zar Alexander I. an der Spitze seiner Truppen in Paris einmarschierte (am 31. März 1814).
Es muß aber schon abzusehen gewesen sein, so daß man schnell eine Prophezeiung gegenteiligen Inhalts in Umlauf brachte. Dazu die Behauptung, das sei schon 1810 gesehen worden, mehr wisse man aber nicht.

Ganz Europa wird im Feuer stehen, heißt lediglich: Der Krieg wird ganz Europa erfassen. Mehr nicht.

Dazu die direkt darauf folgende Passage bei Mattay:
"Das ganze Land wird mit Truppen übersäht sein. Das Feuer wird von Süden bis Norden wüten und man wird sechs Wochen kämpfen, und die letzten zwei Wochen Tag und Nacht. Die Bretagne wird das Feuer nicht erreichen, oder sie leidet nur wenig."

=> Eindeutig kriegerisches Feuer, keine Naturkatastrophe.

Der Rest ist das obligatorische Endzeitgeschehen und der "Kaiser" ist nicht etwas "unser" Imperator, sondern Kaiser Napoleon, der laut dieser Fälschung noch ganz groß rauskommen soll, auch wenn es zum Zeitpunkt der Veröffentlichung schon gar nicht mehr danach aussah.

Ein Beweis für die Verbindung aus Krieg und Naturkatastrophen ist das nicht.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion