35838 Beiträge in 1978 Themen, 0 / 507 Benutzern, 75 Leser im Forum (in den letzten 20 Minuten)

Realisten und Phantasten

WG @, Mittwoch, 16. Juli 2014, 23:17 (vor 1127 Tagen) @ rauhnacht

Hallo Rauhnacht

Da ist es gar nicht mal nötig, dass die kuscheln. Es reicht schon, wenn die Alle wollen, dass es für sie weitergeht. Wenn die sich dann die Lage so betrachten, kommt man recht schnell auf die wenigen verbleibenden Möglichkeiten. Ich meine, da sitzen an entscheidenden Stellen Realisten und nicht Phantasten.

Da bin ich mir nicht mehr so sicher, da von der US-Seite immer mehr
realitätsfremde Aktionen gestartet werden und auch entsprechend in die
Hose gehen. Die alten Pläne sind doch scheinbar gescheitert und da
kann man schon ein wenig konfus von werden, so wie letztens die
brasilianische Mannschaft.

Das einzige, was ich da mit meiner "reduzierten Sicht" gesehen habe, ist, dass beide Länder im geopoltischern Poker ziemlich wichtig sind und bislang keine der Seiten offiziell gewonnen hat, aber Russland in breiten Kreisen unter der Hand die Symphatien zu schwappen.

Es geht hierbei doch gar nicht um gewinnen sondern um provozieren. Zumindest
was die Ukraine betrifft. Und in Syrien hat sich die US-Seite eine fette Blamage
eingehandelt und das kann man schon als Niederlage betrachten.

Nur bis dahin zu gucken, halte ich allerdings in Anbetracht der Schauungen für reichlich kurzsichtig.

Aber Dir ist schon klar, das dies den Beginn der Weltenwende einleitet
und mir der restliche Verlauf wohl bekannt ist. Das meinte ich mit meinem
fokusiertem Interesse auf den beginnenden Untergang der VSA.

Beste Grüße
WG


Das was nicht fliegt, kann auch gewaltig abstürzen!


gesamter Strang:

 RSS-Feed dieser Diskussion

Forumssoftware: My little Forum