Re: Die Kaiserfrage in den Medien (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Dienstag, 08.07.2014, 21:19 (vor 3127 Tagen) @ Malbork (5543 Aufrufe)

Hallo Malbork!

Genau!

"Mit Demokratie hat eine solche Perspektive freilich nur wenig zu tun – aber wenn wir ehrlich sind, so besteht diese doch auch heute nur noch auf dem Papier. Wo die Wahlbeteiligung zum EU-Parlament bei 43 Prozent liegt; wo ganze Staaten bereits von Brüsseler Statthaltern regiert werden; wo Finanzinstitute wie JP Morgan den Abbau demokratischer Grundrechte fordern; wo Referenden bis zum Abwinken wiederholt oder ignoriert werden; wo unklar ist, nach welchen Grundsätzen das politische Oberhaupt des Kontinents bestimmt werden soll..."

Da sah es in den 50er/60er Jahren in Sachen Perspektive in der Demokratie
noch anders aus, als die Märkte unendlich groß erschienen, und die Zahl
der Arbeitsplätze ebenfalls.

LG,

Eyspfeil


Gesamter Strang: