Ergänzung zu Erdbeben (Schauungen & Prophezeiungen)

WG @, Mittwoch, 11. Juni 2014, 15:46 (vor 2186 Tagen) @ Taurec2403 mal gelesen

Hallo,

"Bereits vor der Endschlacht [in Wirklichkeit die explodierende
Magmakammer] wird es bei uns wegen der stets wechselnden Front
kaum ein Haus geben."

Hier bleibt natürlich die Frage nach der Reihenfolge
offen. Auch das Herumgeschüttel im Erdbunker lässt
auf Erdbeben schließen. (Wobei ich mich bei einem
Erdbeben sicher nicht in einem Erdbunker aufhalten
würde)
In Erinnerung an die Bilder von Bandhu zu Erdbeben,
komme ich immer mehr zum Schluß, daß es vor dem
Ereignis in der Tschechei doch zu erheblichen Erdbeben
in Mitteleuropa kommen wird. Insbesondere Österreich
und Tschechien scheinen davon recht betroffen zu sein.
Sind das Beben die den bevorstehenden Ausbruch an-
kündigen?

Erinnert sei daher auch an Irlmaiers Aussage der Nachbeben
während des Feldzuges/Besatzungszuges, die den vorrückenden
Truppen Probleme bereiten. Wenn es daher z.B. in der Tschechei
zu stärkeren Erdbeben kommt, bei denen sogar Häuser einstürzen,
dann sind Behinderungen eben auch beim Vormarsch von dort aus
fast schon selbstverständlich. Allein Erdrutsche die Straßen unpassierbar
werden lassen oder eingestürzte/unsichere Brückenbauwerke, sowie
beschädigte Tunnel. Beim Ardennenvormarsch gab es auf den engen
Straßen kilometerlange Staus und damit Stillstand.

Hier sehe ich doch eine Möglichkeit, daß sich das Irlmaier nicht
ausgedacht, sondern gesehen hat.

Beste Grüße
WG


Das was nicht fliegt, kann auch gewaltig abstürzen!


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion