Wir müssen einen Bunker bauen, weil bald kommt der Russe (Schauungen & Prophezeiungen)

WG @, Mittwoch, 11. Juni 2014, 14:48 (vor 2186 Tagen) @ Taurec2617 mal gelesen
bearbeitet von WG, Mittwoch, 11. Juni 2014, 15:10

Hallo Taurec,

sehr gut durchdacht das Ganze!
Das reduziert natürlich auch den
russischen Feldzug noch mehr
und stutzt ihn womöglich auf ein
realistisches Maß zurecht.

Es darf zwar vermutet werden, daß
in Europa demnächst wieder aufgerüstet
wird, nur demgegenüber stehen stetig
wachsende Staatsschulden, woher sollte
also das ganze Kriegsgerät herkommen.
Die Eigeninterpretation der Seher, die uns
von Massen an Panzern und Gerät erzählen,
sind eben doch auf Grund des gigantischen
Wettrüstens des Kalten Krieges phantasiert
worden.

Und genau aus dieser Fehlinterpretation
heraus findet der WV wohl genügend Leute
aus dem Dorf, die dann gemeinsam einen
Bunker bauen => die Russen kommen bald
und zerschießen unsere Häuser!
Und deswegen sieht er sich dann dort im
Bunker sitzen. Eine fast schon humoreske
Rückkopplung.

Bleibt eigentlich noch das Rätsel um die
blitzeschleudernde, einer Mondfähre ähnlichen
Flugapparatur. Ich halte das ebenfalls für
eine Phantasie. Zwar gibt es inzwischen
Raketen die über eine chaotische Flugsteuerung
verfügen, aber der WV hat sich ja auch mit
"Freier Energie" beschäftigt, war also nicht
unbelesen und konnte sich daher auch hierzu
etwas vorstellen/ausdenken.

Im Wesentlichen sind daher nur noch die
Bilder, die die Naturkatastrophen betreffen
verwertbar und ich meine, daß sich mehr und
mehr herausstellt, daß Guerrero mit seiner
These von Besatzungstruppen (Katastrophen-
hilfe) richtig liegt.

D.h. es hat sich nicht etwas im Ablauf ver-
ändert, sondern die früheren Darstellungen
waren durch Fehlinterpretation gezeichnet
und eben größtenteils irrig. Die Naturkatastrophen
tauchen zwar auch schon bei Irlmaier auf,
wurden jedoch völlig unterbewertet.

Beste Grüße
WG


Das was nicht fliegt, kann auch gewaltig abstürzen!


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion