Avatar

Audienz beim Kaiser? (Schauungen & Prophezeiungen)

Phillinger @, Mittwoch, 11. Juni 2014, 07:04 (vor 2186 Tagen) @ BBouvier2456 mal gelesen

Hallo zusammen.

Solche Unklarheiten - was der WV wirklich gesehen hat und was er sich nur "gedacht" hat - bringen mich immer zur Frage: Warum kann man mit dem WV nicht mehr sprechen? Ich habe hier gelesen, er "verweigere jeden Kontakt". Warum eigentlich? 2001 ging es doch noch. Hat es danach einer versucht? Hat ihn der WV mit der Schrotflinte vom Hof gejagt? Oder saß er nur geistesabwesend mit selbstgebastelter Papp-Kaiserkrone in seiner Tenne und hat gegrübelt?

Außerdem: Bekh wird doch bei seinen Gesprächen mit dem WV 1977 und 1979 Notizen gemacht oder Tonbänder angelegt haben. 1977 unterhielt sich der WV mit ihm "bis in die Dunkelheit hinein" und 1979 "erzählte der junge Bauer ohne Unterbrechung von seinen Gesichten" - und Bekh war anscheinend eineinhalb Tage dort. Davon ist doch nur ein Bruchteil in "Das dritte Weltgeschehen" abgedruckt. Bei welcher Bibliothek/Universität/Privatperson ist Bekhs Nachlass gelandet? Hmmmm... Habe gerade gesucht und finde nur Briefe Bekhs an der StaBi. Seine Arbeitspapiere wird wohl die Familie haben. Na ja, die werden mit den Augen rollen, wenn da so "Spinner" wie wir ankommen. :-D

Mit besten Grüßen,

Phillinger


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion