direkter Kontakt zu Wissensträgern (Schauungen & Prophezeiungen)

Elfe @, Mittwoch, 21. Mai 2014, 22:55 (vor 2347 Tagen) @ Taurec3464 mal gelesen

Hallo Taurec,

Als Beleg müßte ein (oder der älteste) Zeitungsartikel, ein Buch oder ähnliches aus den vierziger Jahren gefunden werden, indem die angebliche Drohung der Westalliierten für den Fall eines deutschen Atombombeneinsatzes bereits genannt wird. Dann müßte nachgewiesen werden, daß Irlmaier eine Schau vor dieser Veröffentlichung hatte (was kaum möglich sein dürfte), um auszuschließen, daß er davon inspiriert wurde. Die Frage ist nicht, ob eine solche Drohung damals ausgesprochen wurde, sondern ob der gemeine Mann (Adlmaier, Irlmaier) davon wissen konnte. Das selbe gilt natürlich auch für die Folgen für die Opfer, die Irlmaiers Beschreibung zumindest ähneln.

Irlmaier muss nichts gelesen haben.

"Selbst General Clay, Chef der US-Besatzungszone in Deutschland, soll Rat bei Irlmaier gesucht haben – und sogar Konrad Adenauer !"
https://schauungen.de/forum/index.php?id=4358

Clay war von 1947 bis 1949 Militärgouverneur der amerikanischen Besatzungszone.
http://de.wikipedia.org/wiki/Lucius_D._Clay

Auch die Fragen dieser beiden Männer können für Irlmaier aufschlussreich gewesen sein. Möglicherweise haben sich hier einige "Informationsquellen" vermischt.

Wollte nur noch mal auf diese Variante hinweisen.

Viele Grüße in die Runde

Elfe


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion