Avatar

Russischer Feldzug ... und der "Gelbe Strich" (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Dienstag, 20. Mai 2014, 11:48 (vor 2380 Tagen) @ Baldur4031 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 20. Mai 2014, 12:01

<"Die drei Stosskeile also als Propaganda-Erfindung
der US-Machthaber...
Und es ergäbe endlich eine Auflösung,
wieso nach Kriegsende keine Aussage zum 3.WK mehr stimmte..
.">

Hallo, Baldur!

1.
Zu obigem.
Die auf uns gekommenen Texte "Irlmaier" sind sicherlich nicht
sakrosankt, und bei größeren Teilen (über den Prozentsatz
läßt sich debattieren) ist durchaus erhebliche Skepsis angeraten.
Du übersiehst hier jedoch, daß:
- der russische Feldzug doch gar nicht eintreffen kann,
bevor er denn eintritt
(Gleiches gilt hinsichtlich des Spottes der Lektoren 1988,
als sie im Vorabdruck meines Buches von der "Wiedervereinigung"
sowie dem Abzug der in der DDR und der BRD stationierten
Armeen demnächst lasen.)
- der Russische Feldzug, der am Rhein scheitert,
erwähnt wird:
* in den Feldpostbriefen 1914 (!)
* in einem guten halben Dutzend frz. Schauungen
aus dem 19. Jahrhundert
* sehr detailliert bei "Antonius von Aachen" (!)
* in einer alten polnischen Schau, in italienischen,
in mehreren schwedischen gar! ... und auch bis in
jüngere Zeit hinein von BDR-Bewohnern

2.
Was Irlmaiers "Gelben Strich" betrifft, so gestaltet sich
dessen Beurteilung tatsächlich als sehr schwierig
und kaum abschließend allgemein nachvollziehbar zu begründen.
Und zwar deswegen insbesondere, weil
- gelbe chemische Kampfstoffe woanders (!) gesehen wurden
- die pauschalen Aschen "nachher" ebenfalls (!) gelblich (Schwefel) sind
- die "nachher" gesehenen Kadaver (Schwefelsäure)
ebenfalls (!) schwarz sind
- der Untergang Prags bereits ein bekanntes, altes Thema ist
- seit dem Ersten Weltkrieg
(Irlmaier war zu dessen Ende bereits erwachsen) gelbe chemische
Kampfstoffe allgemein bekannt sind

So daß die Möglichkeit nicht ausgeschlossen werden kann,
daß die Aussagen "Irlmaier" dazu eine Hypothese sind,
sich das Scheitern des Russischen Feldzuges zu erklären
und auch die Bilder/Folgen der Naturkatastrophen (!) so zu deuten.

Exemplarisch sei dazu die Irlmaierbehauptung angeführt,
beim Werfen des gelben Striches an dessen südlichem
Beginn bei Salzburg kämen derartige Massen "Staub"
zum Einsatz, daß es darunter völlig finster würde:
Definitiv eine Verwechslung mit der herbstlichen "Finsternis"!
... falls denn nicht völlig frei erfunden!

Insofern mögen die "Flieger", die den Gelben Strich werfen,
durchaus genau so reine Phantasie sein,
wie ja bereits der andere (Irlmaier)-"Flieger", der eine Bombe in die Nordsee wirft,
woraufhin halb England und Norddeutschland überschwemmt würden. :-D

Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion