männliche Logik (Schauungen & Prophezeiungen)

Leonessa @, Freitag, 18.04.2014, 15:12 (vor 2741 Tagen) @ BBouvier (5691 Aufrufe)


<"Die Versorgungslage ist schlecht, aber es gibt noch eine.">

Da wäre ich mir aber gar nicht so sicher!
Es handelt sich dabei doch um die Idee (!) des kleinen Kindes (!),
das gewöhnt ist, daß man "immer" im Supermarkt Brot kaufen kann:
Hunger? => Einfach ein Brot kaufen!

Hallo BB,

da denkst du aber ziemlich sachlich-männlich.
Von einer noch existierenden Versorgung, und wenn sie auch noch so spärlich sein mag, kann man, nach weiblicher Logik, ausgehen, weil:

Das Kind geht sicher nicht von sich aus, auf eigene Faust, „einer Idee nach“ einkaufen.
Wahrscheinlich ist, daß Verwandte, oder gar Fremde, das Kind losschicken, denn, keine Mutter der Welt würde ihr Kind solch tödlichen Gefahren aussetzen, wie sie von den gelben Flecken ausgehen! Das Mädchen war aber diesbezüglich sicher gewarnt worden, denn es kannte ja die bei Berührung auftretenden verheerenden Konsequenzen.

Diejenigen also, die das Kind beauftragen Brot zu kaufen, müssen sich ganz sicher sein, daß dies noch möglich ist, denn, sie müssen dem kleinen Mädchen ja Geld mitgeben, und das tun sie bestimmt nicht einfach so, auf puren Verdacht hin.

Dem zu Folge: Da gibt’s noch was zu holen.

Herzliche Grüße
Leonessa


Gesamter Strang: