Avatar

"Antichrist", die xte Wiederholung allhier (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Freitag, 19.12.2008, 22:35 (vor 4982 Tagen) @ Sybilly (4398 Aufrufe)

<"Irgendwo in der eher religiösen Literatur... habe ich gelesen,
daß nach der "Weltenwende" das 1000jährige Reich anfangen soll,
wo die Religion wieder zu ehren kommt....
Erst danach soll wieder eine Zeit kommen,
wo dann der Antichrist in allem versuchen wird,
Christus nachzuahmen mit Unterstützung des Teufels,
aber im Bösen Sinne (daher der Name)
und bei der versuchten Himmelfahrt dann von Gott gestürzt wird.
Kurze Zeit später soll dann das jüngste Gericht folgen."?

Hallo, Sybilly!

Ja.
Da haben sich "Welche" im Laufe der Jahrhunderte,
- und fussend auf Paulus, der nichtchristliche Nachbarn
pauschal als Antichristen beschimpft -, ganz erheblich den Kopf
zerbrochen und sich dann die abenteuerlichsten
Sachen zusammenfabuliert.
Und sowas, wie Du oben schreibst, ist dann dabei
letztlich herausgekommen:
=>
Ein fleischgewordener Monsterrübezahl.

Diese allgemeine Nachbarsverleumdung des Paulus hat sich selbständig
gemacht und ist rein abstrakt und in einer Art intellektuellen
Doppelsaltos zugleich dem jüdischen Satan
und einem völlig ideologisch postulierten (!), negativem
Doppelgänger Christi im Rahmen der Polarität
(siehe "Manichäer") übergestülpt worden.

Und erst fast 1000 Jahre später hat der Mönch
Adso auf Wunsch der frz. Königin Gerbera
sich jede Menge Details dazu ersonnen.
=>
http://www.pbs.org/wgbh/pages/frontline/shows/apocalypse/primary/adsoletter.html

Das alles wieder ist völlig unreflektiert von Hidegard von Bingen
übernommen worden, und danach von Luther.

Ein einziger gequirlter Schwachsinn ohne jede Grundlage.

Gruss,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: