Billigheimer (Schauungen & Prophezeiungen)

RichardS @, Samstag, 05. April 2014, 11:30 (vor 2280 Tagen) @ Eyspfeil6431 mal gelesen

Hallo Eyspfeil!

1. Dass „uns“ die Beschäftigung mit Astrologie weiterbrächte, wurde von mir nicht behauptet.

2. Auch habe ich keinerlei „jene Gedanken“ ins Forum getragen, die Deiner Meinung nach „höchstens zur Konfusion … denn zur Klärung von Sachverhalten“ beitragen würden. Ich antwortete lediglich Taurec, einen Wunsch seinerseits erfüllend.

3. Dass unter den Astrologen ein Pluralismus existiert (ich übersetze diesen Terminus für Dich: ein Nebeneinander nicht nur verschiedener, sondern sich gegenseitig ausschließender, sich widersprechender Theorien über einen Gegenstand), kann nicht zum Argument gegen eine einzelne Theorie gemacht werden. Genauso könntest Du argumentieren, dass Deine Ansichten schon deshalb falsch sein müssen, weil meine Gedanken ihnen oft widersprechen, und umgekehrt. Im Übrigen ließe sich mit Deinem „Argument“ in der Tat jeglicher Wissenschafts- oder sonstige Denkzweig in Bausch und Bogen für nichtig und unnütz erklären: die Religionen (weil in diesem Bereich diverse, teilweise bis aufs Messer sich bekämpfende christliche, islamische und alttestamentarische Religionsgemeinschaften und Sekten sich tummeln, neben all den buddhistischen, taoistischen, hinduistischen, westlichen Esogruppen und früheren sowie noch immer existierenden sog. Naturreligionen), außerdem sämtliche „aufgeklärte“ Geistes- und Sozialwissenschaften (in denen es die verschiedensten, sich ausschließenden Denkansätze, Methoden und daraus folgend als Wissenschaft sich behauptenden Theoriegebäude gibt), selbst m. W. Teile der Naturwissenschaften (!), dann auch die verschiedenen Erklärungs- und Heilansätze in der Medizin usw. usf. Menschenskind, Eyspfeil! Das ist unterhalb eines Kinderkrippenniveaus! Durch Deine Brille gesehen würdest Du jedem auch nur halbwegs intelligenten Leser, der sich Deinen Gedanken zunutze machte, nicht zuletzt auch ein schönes „Argument“ gegen die Szene liefern, der Du selber angehörst und die sich mit unserem Gegenstand beschäftigt: Weil Berndt, BB und noch paar andere nicht immer oder nie dieselben Aussagen treffen und sich teils streiten, dass die Fetzen fliegen, vertritt jeder einzelne der Genannten nur Quatsch … nach Deiner messerscharfen „Logik“? Dann aber raus mit Dir aus diesem Forum, Eyspfeil, falls Du an Dein eigenes Argument selber glaubst.

4. Deine Frage „aber wer bitteschön kann dazu die OBJEKTIVE Wahrheit liefern?“ möchtest Du auf dieser Basis doch nicht beantwortet haben?

„Falls sie in der Vergangenheit die Zukunft mehrheitlich richtig gedeutet
hätten, dann wären wir doch die ersten, die von ihnen begeistert wären,
oder nicht?“ Drei Fehler, mindestens, in einem Satz: „Mehrheitlich“ – wofür soll das ein Argument sein? Dass die Mehrheitsmeinung stimmt? „Wir“ – Du vielleicht schon. „Begeistert“ – eine solche Aufwallung der Gefühle ist nicht unbedingt immer ein guter Ratgeber. Und das Gegenteil von "begeistert" ebenso wenig, wie man an Deinem Beitrag sieht.

5. „Da geht man doch die Wände hoch, ehrlich. “ – solange es nur Deine wären, könnte „uns“ das egal sein.

Klar und deutlich wurde von verschiedener Seite (Ulrich, Taurec, andere, zuletzt gerade auch von mir) hier zum Ausdruck gebracht, dass astrologische Gedanken in diesem Forum keinen zentralen Stellenwert haben, aber als Randgebiet nicht kategorisch ausgeblendet werden müssen, sollte es mal einen interessanten Hinweis für unser Thema geben oder von dritter Seite zu viel davon Halbgares hereingetragen werden. Nimm das doch einfach zur Kenntnis. Und falls Du dagegen Einwände hast, dann trage sie dagegen vor - statt Dir irgendetwas herauszupicken, wogegen Du glaubst, Schatten boxen zu können.

So wie Du gegen etwas wütest („wüten“ im Sinne Deiner wüsten, hanebüchenen „Logik“ (siehe oben)), macht doch all das, wogegen Du wütest, für andere vielleicht erst interessant.

Gruß,
Richard


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion