Öresundbrücke (Schauungen & Prophezeiungen)

Odin @, Mittwoch, 02. April 2014, 08:16 (vor 2283 Tagen) @ Ulrich6503 mal gelesen

Hallo

Dazu kann ich Folgendes beitragen:

Als ich den Text der ersten Schauung von Birger
Claesson übersetzte, fiel mir auf, dass für die
beiden angegriffenen Städte Malmö und Göteborg
völlig verschiedene Dinge vorhergesagt sind.

Während grosse Teile von Göteborg durch Kampf-
handlungen zerstört werden (z.B. ganz Hisingen),
werde Malmö per Handstreich friedlich besetzt
und die Bevölkerung gut behandelt.

Ich stellte mir die Frage, ob der Angreifer die
Öresundsbrücke unzerstört in die Hand bekommen
wollte. Die steht bekanntlich erst etwa seit der
Jahrtausendwende und kann also Birger Claesson
in seiner Schauung von 1950 nicht beeinflusst
haben.

Der Besitz der Öresundsbrücke wäre für den
Angreifer (falls es Russland ist) doppelt
wichtig:

Erst einmal zum freien Verschieben eigener
Landtruppen

Und dann, damit nicht die Trümmer der Brücke die
Fahrrinne durch den Öresund versperren und die
russische Ostseeflotte in ihrer Beweglichkeit
eingeschränkt wird.

Das alles habe ich auch schon in den alten Foren
vor weit über 10 Jahren zur Diskussion gestellt.

Übrigens habe ich mich gerade auf eine Kantoren-
stelle in Malmö beworben, und dabei berücksichtige
ich durchaus, dass Claesson das Schicksal dieser
Stadt vergleichsweise (!) positiv beurteilt hat.

Odin


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion