"Lehninsche Weissagung" bei Loerzer (Schauungen & Prophezeiungen)

Ulrich ⌂ @, Germering, Sonntag, 02.02.2014, 02:49 (vor 2816 Tagen) @ Stephan Berndt (3507 Aufrufe)
bearbeitet von Ulrich, Sonntag, 02.02.2014, 02:56

Hallo Stephan,

Meine Erfahrung mit gewissen "Forschern" ist die, dass notfalls rotzfrech gelogen wird. Ein entsprechend groteskes Beispiel ist die Lehninische Weissagung bei Sven Loerzer ("Gesammelte Prophezeiungen") wo das "Israel" aus dem lateinischen Original mit "Volk" (!) übersetzt wird...

das ist nicht "rotzfrech gelogen", weil es sich nicht um eine "Übersetzung" handelt, sondern um eine "Text-Deutung" Loerzers, und daß zur "Lehninschen Weissagung" nicht eine einzige, einheitliche, sondern deren mehrere, unterschiedliche Deutungen existieren, sollte Dir bekannt sein.

Dr. Adolf Hilgenfeld hat in seiner Schrift "Die Lehninsche Weissagung über die Mark Brandenburg, nebst der Weissagung von Benedictbeuern über Baiern" (Leipzig, 1875) vier - ganz unterschiedliche - Interpretationen dieses Satzes zusammengestellt:

- als Andeutung, daß der Verfasser der Schrift den "letzte[n] Hohenzollern schliesslich von Juden ums Leben gebracht werden lässt"

- "Israel" = "Christenheit" ("Der Geschichtsfreund")

- allgemeine "Andeutungen künftigen Judenfrevels" (Bouverot und Meinhold)

- in der Bedeutung des Namens: "Gotteskampf, den Kampf gegen Gott" als Hinweis auf eine historische Person.

http://digital.slub-dresden.de/werkansicht/dlf/69110/1/cache.off ; Seite 114


Zur Frage der Echtheit (d.h.: 14.Jh. oder 17.Jh.) der "Lehninschen Weissagung" hat die Tatsache, daß das Wort "Israel" verwendet wird, wegen dessen Vieldeutigkeit also überhaupt keinen Bezug, es sei denn, man versteigt sich zur Deutung, daß damit ein zum Zeitpunkt der Abfassung der Schrift noch nicht existierender zukünftiger Staat gemeint wäre und die Verwendung des Begriffes in dieser Bedeutung somit "prophetisch" wäre.

Deine Schlußfolgerung, Loerzer liefere hier ein Beispiel, daß "gewissen 'Forscher' ... notfalls rotzfrech lügen" ... ("um mit 'Aberglauben' wie Hellseherei 'gründlich aufzuräumen'", oder warum ?)... und er sei "geistig ähnlich krank", halte ich für ebenso dreist wie Deine pauschale Beschimpfung der Leser dieses Forums.

Gruß
Ulrich

Wer sich nicht durch Hilgenfeld quälen will, findet eine knappe Abhandlung der "Lehninschen Weissagung" z.B. hier:
http://www.lexikus.de/bibliothek/Zu-Wunder-und-Wissenschaft/Gefaelschte-Weissagungen


Gesamter Strang: