Expertise (Schauungen & Prophezeiungen)

Stephan Berndt @, Samstag, 01.02.2014, 23:36 (vor 2817 Tagen) @ Taurec (3567 Aufrufe)
bearbeitet von Stephan Berndt, Samstag, 01.02.2014, 23:51

Hallo,
der Hinweis auf eine Expertise von 1881 (irgendwo bei euch verlinkt) ist in sofern unbefriedigend, als dass es auch und gerade im 19. Jahrhundert starke Tendenzen gab, mit "Aberglauben" wie Hellseherei "gründlich aufzuräumen".
Meine Erfahrung mit gewissen "Forschern" ist die, dass notfalls rotzfrech gelogen wird. Ein entsprechend groteskes Beispiel ist die Lehninische Weissagung bei Sven Loerzer ("Gesammelte Prophezeiungen") wo das "Israel" aus dem lateinischen Original mit "Volk" (!) übersetzt wird, und spekuliert wird, es könne sich um das deutsche Volk UNTER HITLER handeln. Zwar nicht gelogen - aber geistig ähnlich krank.
Wikipedia kann man in dem Zusammenhang als Quelle auch vergessen, siehe wiki zu Buchela. Ich habe zwei Zeitungsartikel gefunden, in denen Adenauer (jeweils 7. September 1953) zugibt, bei einer Hellseherin gewesen zu sein. Aus dem Kontext ist klar, dass es sich nur um Buchela handeln kann (Buchelas Voraussage des Sieges der CDU/CSU).
Viele von euch scheinen nicht begreifen zu wollen, dass Prophetie/Hellseherei eine Schlüsselrolle in einem geistigen Kampf einnehmen, bei dem es um die Vernichtung des Glaubens an die unsterbliche menschliche Seele geht.

Zu Mother Shipton: Ohne Originaltext - meinetwegen von 1900 - läuft da gar nix.
Ihr wisst ja selbst, wie es um die Seriosität gewisser "Fachleute" steht.
Haha.

Gruß
Stephan

PS
Wollt ihr euch eigentlich ewig hinter euren Decknamen verstecken? Oder ist auch hier nomen = omen?

PPS
Hm.
Jetzt komme ich doch auf den Geschmack: mal sehen was die Bayerische Staatsbibliothek von Mother Shipton hat, mal sehn' ob sich da was von vor ca. 1900 findet. ... Ansonsten; wenn es in England vor 1900 rund 40 Bücher zu Mother Shipton gab, ist eig. kaum zu erwarten, dass jemand die Dummdreistigkeit besessen hat, dann - sagen wir - 1960 der Seherin eine Fernseher-Voraussage reinzumogeln. Und WENN die Voraussage DOCH echt ist, ist es auch schnurzegal, ob die Dame Mother Shipton, Lipton oder sonst wie hieß, ... usw. usf. Jetzt schau ich mal bei OPAC.

Ergebnis: Die (wunderbare) BSB hat etliche Ausgaben VOR 1800!
Wettet jemand mit mir um einen Kasten Bier?


Gesamter Strang: