Re: Strafe im ZWEITEN Jahr nach Wunder, las ich mal irgendwo (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Montag, 14.10.2013, 23:32 (vor 2768 Tagen) @ Taurec (6962 Aufrufe)

Hallo Taurec!

"Hallo!

Damit hätten wir nach Garabandals Joey Lomangino einen zweiten
biologischen Beweis für das nahe Eintreten der Ereignisse.
Jener wurde vor kurzem 85 Jahre alt, es kursieren jedoch zwei
verschiedene Geburtsdaten, eines davon etwas später im Juli 1931.

Soweit ich mich entsinne, soll Lomangino beim Wunder von Garabandal geheilt werden. Die Strafe folgt aber erst eine unbekannte Zeit später. Daher gibt Lomangino keinen Hinweis auf die katastrophalen Entwicklungen/Ereignisse, sondern (wenn überhaupt) auf das zeitlich frei hängende Wunder.

Gruß
Taurec"

Nach einem Scharnier, das ich leider nicht mehr finde, soll die Strafe im zweiten
Jahr
nach dem Wunder stattfinden, das Wunder wiederum nur wenige Tage nach der Warnung.
Solche internen Aussagen der Verwandten der Garabandal-Seherinnen,
natürlich gibt es da keinen Beleg dafür. Aber falls stimmig, dann fänden
Impakt, Flut & 3tf etc. ca. 15-18 Monate nach dem Wunder statt.
Überhaupt könnten viele der Ereignise (z.B. die Besetzung Mitteldeutschlands,
Impakte, Naturkatastrophen etc.) zeitlich weitgehend deckungsgleich ablaufen,
damit bräuchte man nicht Ereignis A+B+C+D usw. 'viertdimensionalisch' zusammenzählen,
sondern bekäme eine gewaltige Komprimierung, was Vorlauf plus Hauptereignisse
angeht.

Es ist wie beim Begreifen von irgendwelchen Zusammenhängen: Man begreift erst
wirklich etwas richtig, wenn man überflüssigen Gedankenballast abwirft bzw.
die Umwege und Irrwege, die das Begreifen verhindern.

Vielleicht sind da noch gewisse "Hindernise" vorhanden, die das "Ausführen" der
Ereignisse verhindern, und irgendwann ist der Weg frei...

LG,
Eyspfeil


Gesamter Strang: