herzlichen Dank (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Montag, 14.10.2013, 11:12 (vor 2768 Tagen) @ Taurec (7459 Aufrufe)

Hallo, Taurec,

ich empfinde Deinen Beitrag als den wichtigsten des ganzen Jahres - jedenfalls für mich, weil er in prägnante Worte fasst, was ich seit Jahren diffus fühle.

Was wichtig für den einzelnen ist, wird von den Quellen nicht vorausgesagt, und was Einschneidendes vorausgesagt wird, trifft nicht ein.

Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem man den Sinn des Ganzen in Frage stellt - den Wert von Schauungen und den Sinn, sich damit auseinanderzusetzen.

Ich komme nochmals auf das Zitat von Prof. Senkowski, dem jahrzehntelangen Beobachter der Tonbandstimmen-Forschung, zurück, der sagte, das erste, was er nach seiner Ankunft im Jenseits täte, wäre, sich das Beschwerdebuch geben zu lassen, er hätte da Etliches einzutragen....

Wir werden generell im Unklaren gelassen. Obwohl es in wohl allen Kulturen eine Ahnung einer Beeinflussung unseres Daseins durch frühere Handlungen (Reinkarnation, Karma) und/oder Ahnen und/oder Jenseitige gab und gibt, obwohl es bei Forschungen zu Erinnerungen an frühere Leben frappierende Erkenntnisse gibt, scheint es, als ob wir im Trüben gelassen werden sollen.

Ist das nach irdischen Kriterien etwa *fair* ?

Ist das ganze System überhaupt als fair zu bezeichnen? Worin besteht der Lebenssinn?

Hier werden die Grenzen des Forumthemas sicherlich durchbrochen....

Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: