Avatar

Tsunami von 1607 und die Katholische Liga von 1609 (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Donnerstag, 10.10.2013, 14:24 (vor 2931 Tagen) @ Sagitta (3270 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Donnerstag, 10.10.2013, 14:37

Eigentlich gehört auch III 70 zum Thema:
"Le grand Bretagne comprinse d'Angleterre Viendra par eaux si fort a inondre"
Und die "ligue neufue d'Ausonne" könnte ja die EU sein?!

....

Beste Grüße von
Sagitta

Ganz herzlichen Dank, Sagitta!

Wirklich sehr lichtvoll!

Insbesondere auch der Autor des oberen Scharniers
beleuchtet die Texte außerordentlich kenntnisreich
und trifft meiner Meinung nach recht gut den schmalen Grat
zwischen rein wörtlichem Verständnis und absurden Phantasien.

Zu obigem Vers III/70:
"Großbritannien einschließlich England
Wird durch Wasser sehr hoch unter Wasser gesetzt.
Die neue Liga Italiens wird Krieg führen
So daß sie sich gegen die verbünden werden."

1607, 1608 und 1609!

1)
Die "Killerwelle" von 1607:
"Die Sonne scheint hell am Himmel, der Morgen ist fast windstill.
Die Dame des Hauses hat gerade ihr Frühstück beendet.
Sie schaut aus dem Fenster und traut ihren Augen nicht:
Eine über 5 Meter hohe Welle rast über das Land
direkt auf das Dorf zu.
Sekunden später zerbersten die Fensterscheiben mit lautem Knall.
Die Gewalt des Wassers reißt das Gebäude in Stücke und spült es fort.
Über 2.000 Menschen sterben bei der größten Flutkatastrophe
in der Geschichte Großbritanniens.

Am 20. Januar 1607, gegen 9 Uhr morgens, bricht eine verheerende
Flutwelle über das Land.
Fast 600 Kilometer der Küste im Südwesten von England und Wales
sind betroffen, 520 Quadratkilometer Land
stehen mehr als zehn Tage lang unter Wasser.
Etliche historische Dokumente beschreiben die Katastrophe.
Auch in mehreren Kirchen der Region finden sich Hinweise
auf das Naturereignis und seine Folgen.
Lange Zeit galt eine außergewöhnlich hohe Sturmflut
als Auslöser der tödlichen Welle.
Historische Beschreibungen der "Wasserwand",
die ohne Vorwarnung kam und schneller war
"als ein Hund laufen konnte", lassen Professor Simon Haslett
und Dr. Ted Bryant vermuten, dass ein Tsunami
für die zerstörerische Flut verantwortlich war."

http://www.bbcgermany.de/GERMANY/dokumentationen/genre12/sendung_284.php


Am Mittag des 20. Januars 1607 wurden die Küsten beiderseits des Bristolkanals
von einer ungewöhnlich hohen Welle getroffen.
Der ergiebigsten zeitgenössischen Quelle zufolge,
einem zwölfseitigem Druck aus dem Jahr 1607, trat die Flut
völlig unerwartet bei blauem Himmel auf
und durchbrach vielerorts die Küstendeiche und überflutete
zahlreiche tiefliegende Ortschaften in Devon, Somerset,
Gloucestershire sowie am gegenüberliegenden Ufer in Wales
.
Rund 2.000 Menschen sollen ertrunken sein,
besonders stark wurde die Stadt Cardiff getroffen.
An vielen Kirchen in der Region finden sich noch heute
Pegelmarkierungen, die den Höhepunkt der Flutwelle anzeigen
."

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberschwemmungen_am_Bristolkanal_1607

2)
Die neue, "katholische Liga" von 1609!
Sie war der Zusammenschluss katholischer Reichsstände
im Vorfeld des Dreißigjährigen Krieges!
Und sie war Gegenpart der "protestantischen Union" von 1608.
Oben, Zeile 4, "die".

Beste Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: