Amerika (Schauungen & Prophezeiungen)

grumpf @, Donnerstag, 10.10.2013, 13:30 (vor 2931 Tagen) @ Taurec (2781 Aufrufe)

Servus Taurec,
die Schwester meines Vaters ging kurz nach dem Krieg nach Amerika und schlug dort eine politische Laufbahn ein. Bis zu ihrem Tod arbeitete sie als Chefsekretärin bei verschiedenen Botschaftern der USA in aller Welt, kam also im State Department ganz nett herum und lernte die Ambitionen Ihres neuen Landes dadurch gut kennen.
Sie teilte in den letzten Jahren zu 100% Deine geäußerte Ansicht, daß das Land ohne Zukunft und nur noch platt, materialistisch, imperial etc. sei.
Aber in den 70er und 80er Jahren hielt sie die Vereinigten Staaten für das Land der Erde, das noch fähig sei, dem Menschen wirklliche Freiheit zu bieten und sich ungeheuer flexibel und lernwillig (das habe ich noch in Ohren ... und dachte dabei an die Aussage von "Mutter") an die nötigen Gegebenheiten anzupassen.
Wir dürfen ja nicht vergessen, daß dieser Staat einst von Auswanderern gegründet wurde, die von der Starrheit der "alten Welt" die Schnauze voll hatten.
Wie sehr später die Macht des Geldes und der Gier die alten Werte verfälschte, das wissen wir ja. Aber vielleicht ist der alte Freiheits-Drang noch eine Chance, die diesem Lande inneliegt.
Gruß
*grumpf*


Doch Schweigen ist dann angebracht,
fatal die Plapperei.
Die ritterliche Hohe Wacht,
ist keine Narretei,

sondern sei damit getarnt,
daß keine Augen ruh'n
auf des Narren Wahrheits-Pfad
und seinem stillen Tun.


Gesamter Strang: