Avatar

England und Schottland (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Sonntag, 06.10.2013, 12:40 (vor 2935 Tagen) @ Leserzuschrift (3526 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Sonntag, 06.10.2013, 13:06

Hallo, Sagitta!

Hier ein WW-Scharnier zu dieser Frage:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=12828

Detlef:
" Sequenz 12
„Ärmelkanal: Dort, wo man am südwestlichen (heute) Ende des Ärmelkanals sowohl England, als auch Frankreich sehen sollte, nur offenes Meer. Ich weiß nicht, was sonst mit Europa ist. Darüber habe ich nichts gesehen. Auf der Karte, die ich in der Sequenz sah, war der letzte, bzw. aktuelle Standort etwas südlich von Plymouth. Der vorher eingezeichnete Kurs berührte Brest. Das Land in der Nähe von Brest war ausschraffiert. Der in der Schau auf den Kartenanblick folgende Anblick war ein rund um das schiff landloser Horizont. Weder in dieser, noch in einer anderen Schauungssequenz gibt es Hinweise darauf, ob wir näher an Deutschland herangekommen sein werden.“

Nostradamus, V/93:

"Sous le terroir du rond globe lunaire,
Lors que sera dominateur Mercure :
L'Isle d'Escosse sera un luminaire,
Qui des Anglois mettra à desconfiture."

"Unter dem Gebiet (oder: "Terror" => Angst Schrecken)
der runden, mondähnlichen Kugel
Dann, wenn Merkur (der Planet oder das Finanzwesen) die Herrschaft hat
Wird die schottische Insel ein Flammen-/Lichter (meer)
Der/Die/Das die Engländer ruiniert/zermust."

Hier scheint also ein deutlicher zeitlicher bzw. ursächlicher
Zusammenhang zwischen der "mondähnlichen Kugel" am Himmel
und "Schottland => wird zu einer Insel" zu bestehen.

In einem völlig anderen Zusammenhang
habe mal rein zufällig die uralte Weissagung
gelesen, die kleine Insel XYZ (Höhe Glasgow) -
die werde nicht vom Tsumami überflutet!

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: